Sonntag, 28. Februar 2010

Management von Schumacher wehrt sich gegen Song "Go Schumi Go"

Eine bittere Absage hat der ehemalige Hitparaden Moderator Uwe Hübner vom Management von Michael Schumacher erhalten. Seine geplante Hymne soll er nicht produzieren dürfen.

Hübner will eine Hymne auf Deutschlands Lieblingssportler produzieren. Deutschland soll, so seine Idee, einen deutschen Song für einen deutschen Formel1 Fahrer in einem deutschen Auto singen dürfen. Ein Sänger und eine Plattenfirma ist bereits gefunden.

Doch das Schumacher Management will ihm das verbieten, so berichtet die B.Z. Der Name "Schumi" sei markenrechtlich geschützt. Es könnte aber auch die Planung von RTL eine Rolle dabei spielen. Der Sender ist dabei mit der ehemaligen DSDS Kandidatin Linda Teodosiu ebenfalls einen Formel1 Song zu produzieren.



Hübner hat das Unterfangen aber, nach eigenen Aussagen, noch nicht aufgegeben. Er stehe mit dem Management weiterhin in Kontakt. Zum Wiedereintritt Schumachers in die Formel1, nach 3jähriger Pause, möchte er seinen Fans eine Hymne präsentieren, daran hält der Musikproduzent weiterhin fest.

Dieser Beitrag Management von Schumacher wehrt sich gegen Song "Go Schumi Go" wurde am Sonntag, 28. Februar 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Management von Schumacher wehrt sich gegen Song "Go Schumi Go"“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.