Samstag, 27. Februar 2010

PETA wirbt mit Anspielung auf Tiger Woods für Kastration

Die Organisation PETA USA, die sich für die Rechte von Tieren einsetzt, hat erneut eine radikale Werbekampagne gestartet.

Wie N24 mitteilt, wird bei PETA mit dem Slogan "Too much sex can be a bad thing for little tigers too" für eine Kastrationspflicht von Haustieren geworben.

Nadja Kutscher, die Leiterin der Kampagne bei PETA Deutschland e. V. erklärt den Bedarf folgendermassen: "Auch in Deutschland platzen die Tierheime bereits aus allen Nähten". Es leben bereits an die 2 Millionen herrenlose, freilaufende Katzen in Deutschland, Tendenz steigend.

Ob Tiger Woods, der einst millionenschwere Werbekampagnen für sich verbuchen konnte über diese Kampagne begeistert ist, bleibt zu bezweifeln.

Foto © derateru / PIXELIO


Dieser Beitrag PETA wirbt mit Anspielung auf Tiger Woods für Kastration wurde am Samstag, 27. Februar 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „PETA wirbt mit Anspielung auf Tiger Woods für Kastration“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.