Sonntag, 28. März 2010

DSDS 2010 - Thomas Karaoglan der Checker ist raus. Er musste bei der sechsten Mottoshow am 27.3. gehen.

Die sechste Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) lief unter dem Motto "Ballermann und Balladen". Jeder der verbliebenen 5 Kandidaten musste 2 Songs singen. Am Ende der Show wählte das Publikum wieder einen der Kandidaten aus der Show.

Menowin Fröhlich konnte diesmal wohl als der Beste angesehen werden. Mehrzad Marashi kam bei Chefjuror Dieter Bohlen mit seinem ersten Song "Mr. Bombastic" nicht sonderlich gut an. Kim Debkowski und Manuel Hoffmann wurden von Bohlen als Wackelkandidaten benannt.

Um 0:07 Uhr kam es dann aber doch ganz anders. Das Publikum hat sich für den als "Checker" bekannten Thomas Karaoglan entschieden. Er bekam am wenigsten Anrufe und musste die Show verlassen.

Thomas´ Songs waren "Das geht ab" von Frauenarzt und Manny Marc und "Stand by me" von Ben E. King. Damit konnte er beim Publikum nicht punkten. Thomas nahm es aber wie ein Sportler, bedankte sich bei seinen Fans für das Voting bis in die Top-5 und sah auch genau das als seinen persönlichen Gewinn. Unter zig tausenden von Bewerbern bis auf Platz 5 gekommen zu sein ist für ihn ein persönlicher Gewinn. Außerdem freue er sich auf die DSDS Deutschlandtournee.

Dieser Beitrag DSDS 2010 - Thomas Karaoglan der Checker ist raus. Er musste bei der sechsten Mottoshow am 27.3. gehen. wurde am Sonntag, 28. März 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „DSDS 2010 - Thomas Karaoglan der Checker ist raus. Er musste bei der sechsten Mottoshow am 27.3. gehen.“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.