Freitag, 19. März 2010

HSV verliert 3:4 in Anderlecht und ist trotzdem weiter

Sports News - March 18, 2010Der HSV hat im Constant Vande Stock Stadion in Anderlecht knapp 3:4 verloren. Trotz der Niederlage gegen den RSC Anderlecht steht der Hamburger Sportverein damit im Viertelfinale der Europa League.

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia hatte im Hinspiel in Hamburg 3:1 gewonnen, somit reichte das Ergebnis von Gestern zum Einzug ins Viertelfinale. Damit kann der Traum vom Finale im eigenen Stadion am 12. Mai weiter geträumt werden.

Kurz vor der Halbzeit (42. Minute) war es Jerome Boateng der die Hamburger in Führung schoss. In die Halbzeitpause ging man dennoch mit einem Rückstand, denn in Minute 44 traf Romelu Lukaku und in der Nachspielzeit war es Matias Suarez der einen von Boateng verursachten Foulelfmeter verwandelte.

In der zweiten Halbzeit sorgte Marcell Jansen in der 54. Minute für den erneuten Ausgleich. Lucas Biglia in der 59. und Mbark Boussoufa in der 66. legten dann aber den Grundstein für den Sieg vom belgischen Rekordmeister Anderlecht.

Schließlich war es Mladen Petric der in der 75. Minute den Anschlusstreffer landete und damit den HSV ins Viertelfinale der Europa League schoss.

Bereits heute ab 13 Uhr werden in Nyon in der Schweiz die nächsten beiden Runden ausgelost.


Dieser Beitrag HSV verliert 3:4 in Anderlecht und ist trotzdem weiter wurde am Freitag, 19. März 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „HSV verliert 3:4 in Anderlecht und ist trotzdem weiter“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.