Mittwoch, 31. März 2010

Ivica Olic lässt den FC Bayern München auf das Halbfinale der Champions League hoffen

Mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen Manchester United durch den Kroaten Ivica Olic kann der FC Bayern vom Halbfinale träumen. Mit dem 2:1 Sieg würde beim Rückspiel ein Unentschieden reichen. ManU hingegen reicht, dank Auswärtstorregelung, ein 1:0 um den Bayern den Traum zerplatzen zu lassen.

Die Bayern gerieten bereits in der zweiten Spielminute mit 0:1 in Rückstand, nachdem Wayne Rooney den Ball im Netz versenkte. Franck Ribery konnte erst in Spielminute 77 durch einen Freistoß ausgleichen. Olic traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum Endstand von 2:1.

Das Rückspiel findet am Mittwoch den 7. April in Old Trafford statt. Mit einem Unentschieden würden die Bayern im Halbfinale der Champions League stehen. Seit dem Titelgewinn im Jahre 2001 kamen die Münchener nie wieder so weit bei diesem Turnier.

Bayern-Trainer Louis van Gaal sagt: "Wir haben hochverdient gewonnen, aber Manchester ist weiterhin Favorit. Ein 1:0 reicht denen, aber ich glaube, dass wir eine Chance haben."

Neben der Niederlage muss Manchester auch noch mit einer Verletzung Rooneys leben. Nachdem er von Gomez am rechten Fuß getroffen wurde zog er sich eine Knöchelblessur zu. Er konnte in der Nachspielzeit das Feld nur mit Hilfe der Betreuer verlassen.

Das Spiel fand vor ausverkaufter Kulisse statt. 66.000 Zuschauer verfolgten die Partie live im Stadion.

Dieser Beitrag Ivica Olic lässt den FC Bayern München auf das Halbfinale der Champions League hoffen wurde am Mittwoch, 31. März 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Ivica Olic lässt den FC Bayern München auf das Halbfinale der Champions League hoffen“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.