Sonntag, 18. April 2010

Formel 1 - Jenson Button gewinnt Rennen in Shanghai - der „Regengott“ geht baden

F1 Grand Prix of China - RaceBeim Grand Prix von China auf dem Shanghai International Circuit siegt Mc Laren Pilot Jenson Button vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Nico Rosberg wird erneut Dritter und Michael Schumacher geht im Regen unter. Nach einer falschen Reifenwahl und dem schonungslosen Abfahren seines letzten Reifensets landet er nur auf Rang 10.

Nico Rosberg holt sich den zweiten Podiumsplatz der Saison und landet damit auf Platz 2 der aktuellen Fahrer-WM nach 4 Rennen. Polesetter Sebastian Vettel beendet das Rennen als Sechster, fällt damit auf Platz 5 des aktuellen WM-Rankings zurück.

Nach einer, durch Vitantonio Liuzzi verursachten Safetycar Phase kurz nach dem Start wechselten die meisten Piloten bereits in der zweiten Runde auf Intermediates, da inzwischen leichter Regen eingesetzt hatte. Nico Rosberg blieb auf Slicks, was sich als goldrichtige Wahl herausstellte. Er fuhr im Anschluss die deutlich schnellsten Rundenzeiten.

Fernando Alonso musste eine Durchfahrtstrafe auf sich nehmen. Er hatte beim Rennstart eindeutig zu früh Gas gegeben und wurde für diesen Fehlstart nach dem Regelwerk bestraft.

Schumacher wechselte in Runde 4, Vettel in der fünften zurück auf Trockenreifen zurück. In der 19. Runde setzte der Regen dann aber wieder ein, und erneut wurde es eng in der Boxengasse, da wieder auf Intermediates gewechselt werden musste.

Chinese Formula One Grand Prix at Shanghai International circuitKurz darauf verursachte der Spanier Jaime Alguersuari die zweite Safety-Car-Phase des Rennens. Button lag zu diesem Zeitpunkt vor Rosberg an der Spitze, Schumacher rangierte auf Platz fünf vor Webber, Hamilton und Vettel. Das Feld wurde hierbei aber wieder zusammen geschoben. In Runde 26 kamen die grünen Flaggen und das Rennen wurde im Normaltempo wieder fortgesetzt.

Lewis Hamilton kämpfte sich munter Platz für Platz nach vorne, bis auf die Position 3. Schumacher hingegen verlor Plätze, bis er auf der neunten Position landete. Der Regen wurde stärker und ab Runde 36 holten sich die Fahrer erneut frische Reifen von ihren Teams ab.

Nach den Boxenstops kam Rosberg hinter Hamilton auf Rang drei zurück auf die Strecke. Vettel war inzwischen Sechster, Schumacher lag auf Rang acht. In der Endphase musste sich der einstige Regengott dann noch Witali Petrow und Felipe Massa geschlagen geben.

Adrian Sutil erreichte am Ende Platz 11, Nico Hülkenberg landete mit einer Runde Rückstand auf dem 15. Rang. Timo Glock war mit null absolvierten Rennrunden (Motorschaden) 24. und damit Letzter.

Dieser Beitrag Formel 1 - Jenson Button gewinnt Rennen in Shanghai - der „Regengott“ geht baden wurde am Sonntag, 18. April 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Formel 1 - Jenson Button gewinnt Rennen in Shanghai - der „Regengott“ geht baden“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.