Samstag, 10. April 2010

Let's Dance 2010 - Rolfe Scheider und Motsi Mabuse sind schon raus

Gestern startete RTL mit der Show "Let´s Dance" in die aktuelle Staffel und für ein Tanzpaar war das schon das Ende der Show. Casting Direktor Rolf "Rolfe" Scheider und die frisch gekürte Deutsche Meisterin Motshegetsi „Motsi“ Mabuse bekamen am wenigsten Stimmen und mussten als erstes Paar gehen.

Die schlechteste Vorstellung gaben allerdings Arthur Abraham und Nina Uszkureit ab, dank der Zuschauerstimmen dürfen die Beiden allerdings noch mindestens eine weitere Show tanzen. Wäre es nur nach der Jury Joachim Llambi, Isabel Edvardsson, Peter Kraus und Harald Glööckler gegangen, wäre der Boxer aus der Show geflogen.

"Salsa" und "langsamer Walzer" waren die Tänze für heute. Jeweils 5 Paare trugen einen der beiden Tänze vor, dann gab die Jury ihre Meinung und ihre Punkte ab. Die Zuschauer wählten dann ihre Favoriten und wer insgesamt am schlechtesten abschneidet, der muss gehen. So traf es diesmal Rolfe und Motsi.

Am überraschendsten war der Auftritt von GZSZ-Star Raúl Richter mit seiner Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez. Raúl wirkte ein wenig so, als würde er schon jahrelang auf Amateur-Niveau den Tanzsport betreiben. Der Lokalmatador der in Berlin ausgetragenen Show ist nach der ersten Ausgabe der Favorit, eine Bemerkung zu der sich sogar der strenge Juror Joachim Llambi verleiten ließ.

UPDATE: Nach dem überraschenden, freiwilligen Ausstieg von Boxer Arthur Abraham konnten Rolfe und Motsi wieder in die Show zurück kehren (unser Bericht dazu).

Dieser Beitrag Let's Dance 2010 - Rolfe Scheider und Motsi Mabuse sind schon raus wurde am Samstag, 10. April 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Let's Dance 2010 - Rolfe Scheider und Motsi Mabuse sind schon raus“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.