Donnerstag, 27. Mai 2010

Livestream Deepwater Horizon - BP überträgt im Live Stream die Ölkatastrophe

An oil platform seen from the beach at Port Fourchon, LouisianaDas Öl fließt nach wie vor ungehindert aus den Bohrlöchern unterhalb der gesunkenen Bohrinsel Deepwater Horizon ins Meer. Die Katastrophe wird immer schlimmer, bisher sind alle Versuche die Ölpest zu verhindern und das Austreten des Öls zu stoppen gescheitert.

BP bietet seit neuestem einen Livestream im Internet an, in dem eine Kamera die direkt auf die Bohrlöcher ausgerichtet ist Unterwasseraufnahmen vom austretenden Öl überträgt. Über den Stream sollen auch die Versuche übertragen werden in denen BP den nächsten Rettungsversuch unternimmt und die Löcher mit einer Schlamm/Zementmischung schließen will. Ob diese, Top Kill genannte, Aktion Erfolg haben wird ist noch ungewiss. Dank des Live Steams kann die Welt aber live zuschauen ob es BP gelingt oder ob eine weitere Maßnahme scheitert.

Der Livetream von BP kann unter diesem Link verfolgt werden. Zeitweise kann es, auf Grund des immensen weltweiten Interesses an den Bildern, zu stockenden Übertragungen kommen. Getestet haben wir den Link aber und können versichern dass die erschreckenden Bilder die das Ausmaß der Katastrophe dennoch nur schlecht beschreiben können, durchaus sehenswert sind.

BP uses Top Kill method to try to stop oil leak in the Gulf of Mexico
Standbild vom Livestream.


Dieser Beitrag Livestream Deepwater Horizon - BP überträgt im Live Stream die Ölkatastrophe wurde am Donnerstag, 27. Mai 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Livestream Deepwater Horizon - BP überträgt im Live Stream die Ölkatastrophe“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.