Sonntag, 20. Juni 2010

Franzosen verweigern öffentliches Training - Boykott während FIFA WM

June 20, 2010 - Knysna, South Africa - epa02212963 French players walk off the training pitch and back into their team bus in Knysna, South Africa, 20 June 2010. The team arrived at a open training and greeted members of the public, only to then return to the team bus. After 30 minutes the team coach, Raymond Domenech read a statement to the media where the team declared their unhappiness with the way Nikolas Anelka was booted off the squad and sent back to France for insulting the coach. The national team director Jean-Louis Valentin stormed off in disgust at the team's behaviour, shouting at the media that he is resigning and going back to Paris.Die französische Nationalmannschaft verweigerte heute komplett das von der FIFA vorgeschriebene öffentliche Training. Die Spieler verließen das Trainingsgelände und begaben sich direkt zurück in den Mannschaftsbus, ohne auch nur eine Ballberührung gehabt zu haben.

Damit reagierten die Spieler geschlossen gegen den Rauswurf des Stürmers Nicolas Anelka, der von seinem Verband vom Turnier ausgeschlossen und zurück nach Hause geschickt wurde. Anelka soll sich über seinen Trainer Raymond Domenech in einer Art und Weise beklagt haben, die den Verband zu der drastischen Maßnahme gezwungen habe.

Die Worte Anelkas sind von einem unbekannten Mannschaftsmitglied an die Öffentlichkeit getragen worden, erst daraufhin konnte der französische Verband reagieren. Der Zorn der Mannschaftskollegen richtet sich also auch gegen den "Maulwurf" im Team.

Sein Verband wirft dem Stürmer vom FC Chelsea auch vor, dass er sich nicht im Nachhinein entschuldigt habe, Anelka entgegnet, dass er das deswegen nicht tat, weil er die ihm vorgeworfenen Worte nie gesagt habe.

June 20, 2010 - 06062375 date 20 06 2010 Copyright imago Panoramic team manager Raymond Domenech FRA is the Journalists After the Commotion before the public Training Speech and Answer  PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL men Football World Cup National team Public Training Cancellation Demolition Strike Players strike Boycott Commotion Scandal Vdig xmk 2010 horizontal Highlight premiumd.

Domenech hat eine Stellungnahme seiner Spieler noch auf dem Trainingsgelände der anwesenden Presse verlesen. Darin heißt es u.a.: "Alle Spieler, ohne Ausnahme, protestieren gegen die Entscheidung der FFF, Nicolas Anelka zu suspendieren". Außerdem stand am Ende des Briefes noch: "Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst. Wir werden alles geben, damit Frankreich seine Ehre wiederfindet."

Als Reaktion auf den Eklat erklärte Delegations-Leiter Jean-Louis Valentin seinen sofortigen Rücktritt, den er mit den klaren Worten "Ich bin angewidert!" kommentierte.

Dieser Beitrag Franzosen verweigern öffentliches Training - Boykott während FIFA WM wurde am Sonntag, 20. Juni 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Franzosen verweigern öffentliches Training - Boykott während FIFA WM“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.