Mittwoch, 9. Juni 2010

Schlamm drüber - die Wattolümpiade 2010 in Brunsbüttel

A participant of the 'Wattoluempiade' (mud-olympics) takes a shower following their soccer match on the mudflats of the river Elbe in Brunsbuettel near Hamburg June 6, 2010. About 400 athletes take part in the so-called 'Wattoluempiade' (mud olympics) competing in soccer, volleyball, and other events. REUTERS/Morris Mac Matzen (GERMANY - Tags: SPORT)Zum siebten Mal wurde sie bereits ausgetragen, die jährlich stattfindende Wattolümpiade in Brunsbüttel. 500 Wattlethen trafen sich am Brunsbüttler Elbdeich um in kuriosen Sportarten gegeneinander anzutreten und Olümpiasieger zu werden. Dabei kamen die matschbegeisterten Sportler nicht nur aus dem Umland, sondern reisten auch aus Hessen und Bayern sowie aus Italien, Belgien und Dänemark an.

In Sportarten wie Wattvolleyball, Wattfußball und Watthandball wurde um den Olümpiasieg gekämpft. Das Ganze diente einem guten Zweck. Über 100.000 Euro kamen zusammen, die der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein zur Verfügung gestellt werden.

Ein besonderes Highlight ist der "Aal"-Staffellauf, der allerdings nicht mit echten Fischen ausgetragen wird. Als Ersatz muss ein glitschiger Fahrradschlauch herhalten, der mit duftendem Basmati-Reis gefüllt wird und einen kleinen Vibrator als "Kopf" sein Eigen nennt. So wird dem künstlichen Fisch während des Rennens Leben eingehaucht.

Participants of the 'Wattoluempiade' (mud olympics) sit on the mudflats of the river Elbe as they clean each other in Brunsbuettel near Hamburg June 6, 2010. About 400 athletes take part in the so-called 'Wattoluempiade' (mud olympics) competing in soccer, volleyball, and other events. REUTERS/Morris Mac Matzen (GERMANY - Tags: SPORT)

Die Wattlethen konnten am Wettkampftag trotz des sommerlichen Wetters auf Sonnenschutz verzichten. Sie verbargen ihre Haut unter einer dicken Schicht Schlamm. Anders erging es den Besuchern bei denen Cremes mit hohem Lichtschutzfaktoren gefragt waren, denn auf einem Deich gibt es keine schattigen Plätzchen zum Unterstellen. Vor dem Stand des Eisverkäufers vor Ort schwitzten die Menschen in einer teilweise bis zu 50 Meter langen Schlange.

Dieser Beitrag Schlamm drüber - die Wattolümpiade 2010 in Brunsbüttel wurde am Mittwoch, 9. Juni 2010 in den Kategorien auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Schlamm drüber - die Wattolümpiade 2010 in Brunsbüttel“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.