Freitag, 30. Juli 2010

Drogenboss Coronel in Mexiko bei Militäroperation getötet

Im Kampf gegen den grassierenden Drogenhandel im eigenen Land ist der mexikanischen Armee am Donnerstag ein entscheidender Schlag gelungen. Nach Angaben des Vize-Chefs des Generalstabs, Edgar Ruiz Villegas, wurde der mächtige Drogenboss Ignacio "Nacho" Coronel getötet. Der Drogenboss sei in der Nähe der Stadt Guadalajara, 580 Kilometer nordwestlich von Mexiko-Stadt, bei einem Gefecht mit mexikanischen Soldaten erschossen worden.

An der Operation sollen rund 150 Soldaten beteiligt gewesen sein. Coronel gilt als einer der führenden Köpfe des Sinaloa-Kartells, das den Drogenhandel im Norden und Nordwesten Mexikos kontrolliert. Auf den 56-Jährigen, der zu den meistgesuchten Drogenbossen des Landes gehörte, war in den USA und Mexiko ein Lösegeld von 7,4 Millionen US-Dollar ausgesetzt.

In Mexiko kommt es im Rahmen des Drogenkrieges nahezu täglich zu Gewalttaten. Seit Ende 2006 sind über 25.000 Menschen ums Leben gekommen.

Newsquelle: dts Nachrichtenagentur
Bild: Getöteter mexikanischer Drogenboss Ignacio Coronel (Foto: dts Nachrichtenagentur)


Dieser Beitrag Drogenboss Coronel in Mexiko bei Militäroperation getötet wurde am Freitag, 30. Juli 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Drogenboss Coronel in Mexiko bei Militäroperation getötet“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.