Freitag, 9. Juli 2010

Google zurück in China

Peking - Das US-Internetunternehmen Google hat eine neue Betreiberlizenz in China erhalten und darf somit seine Suchmaschine weiterhin in dem Land in Fernost betreiben. Das bestätigten die Kalifornier heute in ihrem Firmenblog. Internetunternehmen brauchen in China eine solche staatliche Lizenz, um ihre Dienste online anbieten zu können.

Nachdem es zwischen Google und China zuletzt einige Verstimmungen aufgrund von Zensurbestimmungen und Hackerangriffen gegeben hatte, hatte sich Google-Chef Eric Schmidt bereits in den vergangenen Tagen zuversichtlich über eine Verlängerung der Lizenz gezeigt.

Nachdem Google im März aus Protest seine chinesische Suche nach Hongkong umgeleitet hatte, änderte das Unternehmen in der vergangenen Woche diese Regelung. Nutzer in China müssen nun eigenständig auf einen Link zur Hongkong-Suche auf der chinesischen Startseite von Google klicken. Diese Änderung seitens des US-Unternehmens war offenbar ausschlaggebend für die Verlängerung der staatlichen Lizenz.

Newsquelle: dts Nachrichtenagentur
Bild: Neue Google-Landing Page in China (Foto: dts Nachrichtenagentur)


Dieser Beitrag Google zurück in China wurde am Freitag, 9. Juli 2010 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Google zurück in China“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.