Dienstag, 6. Juli 2010

Hannover: WM Streit fordert zweites Todesopfer

Nach der gestrigen tödlichen Schießerei in einer Gaststätte in Hannover ist in der Nacht auch das zweite Opfer an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Streit brach nach einer Lappalie aus. Thema war die Fußball-Weltmeisterschaft und der mehrfache Weltmeister Italien.

Der 42-jährige Holger B. gilt derzeit als mutmaßlicher Täter. Der Mann soll gestern Morgen gegen 7.20 Uhr in der Kneipe im Hannoveraner Rotlichtviertel den beiden Opfern mit einer Pistole in den Kopf geschossen haben. Nach dem Vorfall flüchtete der Täter zu Fuß, seine Waffe warf er weg.

Das erste Opfer, ein 47-jährige Italiener, verstarb bereits gestern im Krankenhaus, sein 49-jähriger Landsmann erlag nun in der Nacht ebenfalls seinen Kopfverletzungen. Hintergrund der Gewalttat soll nach Angaben von Augenzeugen eine Auseinandersetzung über das Thema Fußball gewesen sein. Die drei Männer hätten sich, den Aussagen zu Folge, lediglich darüber gestritten, wie oft Italien die Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen hat. Die Polizei fahndet derzeit mit Bildern einer Überwachungskamera nach dem flüchtigen Schützen.

Newsquelle: dts Nachrichtenagentur
Bild: Polizeistreife im Einsatz (Foto: dts Nachrichtenagentur)


Dieser Beitrag Hannover: WM Streit fordert zweites Todesopfer wurde am Dienstag, 6. Juli 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Hannover: WM Streit fordert zweites Todesopfer“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.