Freitag, 30. Juli 2010

Sami Khedira wechselt vom VfB Stuttgart zu Real Madrid

July 30, 2010 - Madrid, C. A. Madrid, SPAIN - epa02267040 File picture dated 28 June 2010 shows German soccer player Sami Khedira smiling during a press conference at the Grand Hotel Velmore at Erasmia, near Pretoria, South Africa. German Club Stuttgart has confirmed 30 July 2010, Khedira will be playing with Spanish club Real Madrid for the next 5 years after he has passed the Spanish club's medical tests.Der Wechsel vom deutschen Nationalspieler Sami Khedira in die Primera División zu Real Madrid ist perfekt. Das teilte der VfB Stuttgart am Freitag mit. Sobald der deutsche Mittelfeldspieler die sportärztliche Untersuchung bei den "Königlichen" absolviert habe, werde der 23-Jährige seinen Vertrag unterschreiben.

Über Vertragsinhalte und Transfermodalitäten wollte der VfB Stuttgart keine Angaben machen. "Einen absoluten Führungsspieler und eine Identifikationsfigur wie Sami Khedira lässt man natürlich nur äußerst ungern ziehen. Aber auf der anderen Seite können wir den Wunsch von Sami nachvollziehen, bei Real an seiner weiteren Karriere zu arbeiten. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung in Madrid", erklärte Sportdirektor Fredi Bobic.

Khedira spielt seit 2006 in der Profimannschaft vom VfB Stuttgart, hat dort 98 Spiele absolviert und dabei 14 Tore geschossen. Für die Deutsche A-Nationalmannschaft ist er bisher 12x aufgelaufen und war einmal mit einem Tor erfolgreich. Zuvor spielte er 14x für die U-21 Nationalmannschaft (5 Tore) und 10x für die U-16 Mannschaft von Deutschland (2 Tore).

Newsquelle: dts Nachrichtenagentur

Dieser Beitrag Sami Khedira wechselt vom VfB Stuttgart zu Real Madrid wurde am Freitag, 30. Juli 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Sami Khedira wechselt vom VfB Stuttgart zu Real Madrid“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.