Sonntag, 4. Juli 2010

Tour de France 2010: Alessandro Petacchi gewinnt erste Etappe nach mehreren Massenstürzen

July 04, 2010 - Brussels, BELGIUM - epa02236670 Lampre team rider Alessandro Petacchi of Italy celebrates his victory as he crosses the finish line to win the first stage of the 97th Tour de France 2010 cycling race between Rotterdam in the Netherlands and Brussels in Belgium, 04 July 2010.Die erste Etappe der 97. Ausgabe der Tour de France wurde von mehreren Massenstürzen in der Endphase überschattet. Profitieren konnte daraus Überraschungssieger Alessandro Petacchi (Lampre) aus Italien, der den Etappensieg fast mühelos einfahren konnte. Nach 223,5 km von Rotterdam nach Brüssel konnte Petacchi sich im Sprint vor dem Australier Mark Renshaw (HTC-Columbia) und dem Norweger Thor Hushovd behaupten. Alle Beteiligten in den Stürzen wurden mit der gleichen Zeit des Siegers gewertet, weil sich die Stürze in der 3-Kilometer-Zone vor dem Ziel ereigneten.

In einem der drei Stürze war Favorit Mark Cavendish (HTC-Columbia) beteiligt, der selbst zu Fall kam und so in den Ausgang der Etappe nicht selbst mit eingreifen konnte. Den ersten Ausfall im Gesamtfeld der Tour gab es ebenfalls schon zu verzeichnen. Der Schweizer Mathias Frank vom BMC Racing Team erlitt bei einem Sturz im Prolog in Rotterdam einen Bruch des rechten Daumens. Außerdem trug der Teamkollege von Weltmeister Cadel Evans eine Platzwunde im Gesicht davon. Zur ersten Etappe trat er schon nicht mehr mit an.

Hunderttausende von Fans begleiteten das Feld mit einer Volksfest-Stimmung. Der führende Schweizer Fabian Cancellara vom Team Saxo-Bank behielt am Ende das Gelbe Trikot mit 10 Sekunden Vorsprung vor dem Deutschen Tony Martin, die er sich am Vortag beim Prolog in Rotterdam herausfuhr. Lance Armstrong belegt weiterhin Platz 4, Toursieger Alberto Contador liegt 5 Sekunden hinter ihm auf Platz 5.

ROTTERDAM, NETHERLANDS - JULY 04: The peloton passes a windmill during stage one of the 2010 Tour de France from Rotterdam to Brussels on July 4, 2010 in Rotterdam, Netherlands. (Photo by Bryn Lennon/Getty Images)


Am Montag haben die Sprinter der Tour wahrscheinlich ihre nächste Chance. Auf der 201 km langen Etappe von Brüssel nach Spa geht es zwar über einige Anstiege der dritten und vierten Kategorie, doch die letzten 20 Kilometer der Etappe verlaufen flach, was eine Massenankunft möglich macht.

Tony Martin vom Team-HTC-Columbia hat seine Chance auf das Gelbe Trikot noch nicht aufgegeben. Der momentan im Weißen Trikot des besten Nachwuchsfahrers fahrende Deutsche sieht seine Chancen am nächsten Samstag, wenn es erstmalig in die Alpen geht. Dazu muss er die kommenden Tage durch Belgien und Nordfrankreich gesund überstehen, möchte dann aber erneut die Gesamtführung anstreben.

Dieser Beitrag Tour de France 2010: Alessandro Petacchi gewinnt erste Etappe nach mehreren Massenstürzen wurde am Sonntag, 4. Juli 2010 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Tour de France 2010: Alessandro Petacchi gewinnt erste Etappe nach mehreren Massenstürzen“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.