Samstag, 3. Juli 2010

Vergebener Elfmeter zerstört Ghana das Halbfinale

Uruguay's Luis Suarez (9) handles the ball at the goal line during extra time in the 2010 World Cup quarter-final soccer match against Ghana at Soccer City stadium in Johannesburg July 2, 2010.   REUTERS/Siphiwe Sibeko (SOUTH AFRICA - Tags: SPORT SOCCER WORLD CUP IMAGE OF THE DAY TOP PICTURE)Sie hat alles gegeben, die Mannschaft aus Ghana, und Sekunden vor dem Abpfiff der Partie gegen Uruguay sah es auch so aus, als würde die letzte verbliebene afrikanische Mannschaft ins Halbfinale der FIFA Fußball-WM 2010 einziehen können. Doch dann zeigte König Fußball, wie gemein er sein kann.

Sekunden vor Abpfiff verhinderte Luis Suarez mit einem Handspiel auf der Linie das sichere Tor für Ghanas Sieg. Er erhielt dafür Rot, Ghana einen Strafstoß. Asamoah Gyan trat an den Elfmeterpunkt und setzte den Ball an die Latte. Direkt im Anschluss wurde die Partie abgepfiffen und das Elfmeterschießen musste das Viertelfinalspiel entscheiden. Für Ghana endete dies mit einer Niederlage. Ein sicherer Treffer per Hand verhindert, eine rote Karte mit dem Schlusspfiff die Ghana nichts einbringt, ein unnötiges Elfmeterschießen verloren und aus der Traum vom Halbfinale. So grausam ist Fußball manchmal.

Sulley Ali Muntari brachte die Ghanaer vor 84.017 Zuschauern im Soccer-City-Stadion von Johannesburg (alle WM-Stadien in der Übersicht) in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Diego Forlan sorgte in der 55. Spielminute für den Ausgleich. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Ablauf der regulären Spielzeit.

In der Verlängerung fielen dann keine Tore mehr. In der 120. Minute kam es dann zum beschriebenen Handspiel und dem vergebenen Elfmeter der das Spiel entschieden hätte. Im folgenden Elfmeterschießen trat erneut Asamoah Gyan an den Punkt, verwandelte diesmal sicher und unhaltbar. Nachdem Uruguay 3x vom Elfer getroffen hat schießt John Mensah so schwach, dass Uruguays Keeper Nestor Fernando Muslera den Ball halten muss, was er auch macht. Direkt im Anschluss setzt Maxi Pareira den Ball meterweit zu hoch an und alles ist wieder offen.

Dann tritt Dominic Adiyiah für Ghana an den Elfmeterpunkt und schießt fast eine Kopie von Mensahs Schuss und Muslera pariert erneut. Trifft nun Sebastian Abreu dann wäre Uruguay im Halbfinale. Abreu läuft an, schießt aber nicht wirklich, sondern lupft den Ball nur ganz locker in Bauchhöhe des Torwarts in die Mitte des Tores. Doch Richard Kingson fliegt bereits in seine rechte Ecke, ließ sich übertölpeln und der Ball landet im Netz. Damit kommt es zum Endergebnis von 5:3 für Uruguay.

July 02, 2010 - Johannesburg, South Africa - epa02234444 Uruguay's Sebastian Abreu (R) kicks the winning penalty shot past Ghana goalkeeper Richard Kingson (L) to defeat Ghana in a penalty shoot out during the FIFA World Cup 2010 quarter final match between Uruguay and Ghana at the Soccer City stadium outside Johannesburg, South Africa, 02 July 2010.

Uruguay trifft damit im Halbfinale auf die Niederlande, die im zweiten Viertelfinale am gleichen Tag überraschend gegen Brasilien mit 2:1 (0:1) gewonnen hatten. Das Spiel wird am kommenden Dienstag, den 6. Juli im Green-Point-Stadion in Kapstadt stattfinden. Heute spielen um 16:00 Uhr Deutschland gegen Argentinien und um 20:30 Uhr Paraguay gegen Spanien.

Dieser Beitrag Vergebener Elfmeter zerstört Ghana das Halbfinale wurde am Samstag, 3. Juli 2010 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Vergebener Elfmeter zerstört Ghana das Halbfinale“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.