Samstag, 21. August 2010

Deutsche Bahn schafft Streckenzuschläge für Fremdunternehmen ab

Die Konkurrenten der Deutschen Bahn müssen ab Ende kommenden Jahres keine Trassenzuschläge mehr für die Nutzung regionaler Schienenstrecken zahlen. Die Bundesnetzagentur und die Bahn einigten sich auf diesen Schritt.

Dieser Kompromiss sei ein wichtiger Schritt für mehr Wettbewerb im regionalen Schienenverkehr, sagte der Präsident der Netzagentur Matthias Kurth. Durch die Liberalisierung werden faire Zahlungsbedingungen zum Schienennetz geschaffen, so Kurth weiter.

Bisher mussten Wettbewerber Zuschläge an die Deutsche Bahn zahlen, wenn sie regionale Netze befahren wollten. Die Zuschläge sollen bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 deutlich reduziert werden.

Newsquelle: dts Nachrichtenagentur
Bild: Konzernzentrale der Deutschen Bahn (Foto: Deutsche Bahn / Max Lautenschläger, über dts Nachrichtenagentur)


Dieser Beitrag Deutsche Bahn schafft Streckenzuschläge für Fremdunternehmen ab wurde am Samstag, 21. August 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Deutsche Bahn schafft Streckenzuschläge für Fremdunternehmen ab“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.