Montag, 16. August 2010

Disziplinarverfahren gegen Claudia Pechstein wurde eingestellt

Die Bundespolizeiakademie hat das Disziplinarverfahren gegen die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein wegen des Verdachts des Blutdopings eingestellt. Wie ein Sprecher mitteilte, konnte ein Dienstvergehen von Pechstein, die auch Polizeihauptmeisterin ist, nicht zweifelsfrei bewiesen werden.

Das Disziplinarverfahren wurde im Juli 2009 eingeleitet und während des sportgerichtlichen Verfahrens vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) vorübergehend ausgesetzt. Dieser hatte eine zweijährige Dopingsperre der Internationalen Eislaufunion (ISU) gegen die fünffache Olympiasiegerin bestätigt.

Die ISU beschuldigte die Sportlerin aufgrund auffälliger Blutproben während der Mehrkampf-Weltmeisterschaften in Hamar 2009 des Blutdopings. Die Beweismittel reichten im Disziplinarverfahren jedoch nicht aus. Im März 2010 bestätigten Experten, Pechstein leide an einer erblichen Blut-Anomalie.

Newsquelle: dts Nachrichtenagentur
Bild: Pressekonferenz Claudia Pechstein (Foto: dts Nachrichtenagentur)


Dieser Beitrag Disziplinarverfahren gegen Claudia Pechstein wurde eingestellt wurde am Montag, 16. August 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Disziplinarverfahren gegen Claudia Pechstein wurde eingestellt“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.