Montag, 16. August 2010

Favoritensterben beim DFB-Pokal - Hannover 96 und St. Pauli sind raus

In der ersten Runde des DFB-Pokals sind am Wochenende mehrere favorisierte Fußballmannschaften ausgeschieden. Mit St. Pauli und Hannover 96 haben sich zum Beispiel gleich zwei Bundesligisten verabschiedet.

St. Pauli verlor gegen den Viertligisten Chemnitzer FC mit 0:1. Regionallgist SV Elversberg konnte sich gegen die Hannoveraner mit 5:4 nach Elfmeterschießen durchsetzen. Und auch der Zweitligist VFL Bochum ging mit einem 0:3 gegen den Drittligisten Kickers Offenbach regelrecht unter.

Für eine weitere Überraschung sorgte der SC Victoria Hamburg. Dem Fünftligisten gelang ein 1:0 gegen Oberhausen. Auch der Viertligist Hallescher FC ist in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Das Team aus Halle schickt den zwei Klassen höher spielenden Verein Union Berlin nach Hause.

Newsquelle: dts Nachrichtenagentur

Dieser Beitrag Favoritensterben beim DFB-Pokal - Hannover 96 und St. Pauli sind raus wurde am Montag, 16. August 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Favoritensterben beim DFB-Pokal - Hannover 96 und St. Pauli sind raus“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.