Mittwoch, 25. August 2010

Justin Bieber lässt seine Fans in 3D-Film mitspielen - HEUTE online Casting

Der 16-jährige kanadische Sänger Justin Bieber hat seine Fans über seine Internetseite aufgerufen in seinem 3D-Film mitzuspielen. Wie er auf seiner Homepage mitteilte suchen er und sein Regisseur Jon Chu mit einem 24-Stunden-Casting online nach Darstellern.

Um an dem Projekt teilnehmen zu können müssen die Fans auf Justins Website entweder ein Video hochladen in dem sie seinen Song "That Should Be Me" singen oder ihr schönstes Lächeln zeigen. Das Casting soll heute bereits um 23 Uhr enden.

Regisseur Jon Chu hat bereits einige Details zum Filmprojekt verraten. So sagt er auf der deutschen Homepage des Künstlers: "Es ist ein Film für seine Fans und für Leute, die ihn nicht kennen. Wir erzählen die unglaubliche Geschichte, wie alles angefangen hat. Es ist eine faszinierende Geschichte, die viel mit unserem digitalen Zeitalter zu tun hat. Er meisterte das, woran sich große Konzerne heute die Zähne ausbeißen, etwa wenn sie auf YouTube gehen, dabei aber völlig ahnungslos agieren. Es ist eine tolle Geschichte über unsere Zeit."

Welche Rollen die danach ausgewählten Fans in seinem Film spielen werden ist bislang noch nicht bekannt. Der Film über das Leben des 16-Jährigen Sängers soll aber bereits im nächsten Jahr am Valentinswochenende erscheinen. Mit seinem Album "My World 2.0" wurde Bieber 2010 zum jüngsten Künstler mit einem Nummer 1 Album in den USA seit Stevie Wonder.

Dieser Beitrag Justin Bieber lässt seine Fans in 3D-Film mitspielen - HEUTE online Casting wurde am Mittwoch, 25. August 2010 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Justin Bieber lässt seine Fans in 3D-Film mitspielen - HEUTE online Casting“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.