Samstag, 23. Oktober 2010

Formel 1 - Sebastian Vettel startet von der Pole Position in den Südkorea GP in Yeongam

Red Bull Formula One driver Sebastian Vettel of Germany drives during the qualifying session of the South Korean F1 Grand Prix at the Korea International Circuit in Yeongam October 23, 2010. Vettel took pole position, with Red Bull team mate Mark Webber of Australia coming second and Ferrari Formula One driver Fernando Alonso of Spain third fastest. REUTERS/Bazuki Muhammad (SOUTH KOREA - Tags: SPORT MOTOR RACING IMAGES OF THE DAY)Zum allerersten Mal in der Geschichte der Formel 1 starten die Fahrer an diesem Wochenende in Südkorea. Das 17. Rennen der Saison (alle Termine der Formel-1-Saison 2010) wird auf dem, noch nicht ganz fertig gestellten Korean International Circuit in Yeongam ausgetragen. Beim Qualifying war es der Deutsche Sebastian Vettel, der in die Geschichtsbücher mit der ersten Pole Position in Südkorea eingehen wird.

5,621 km lang ist der neue Rundkurs, der im Rennen 55 mal umfahren werden wird, was eine Renndistanz von rund 309 km ausmacht. Nach der ersten von 18 Kurven folgt auch gleich eine 1,2 km lange Gerade, die den Red Bulls nicht ganz gelegen kommt. Trotz der achten Doppelpole der Saison - Teamkollege Mark Webber steht auf Startplatz 2 - befürchtet der Rennstall, dass gerade zu Beginn des Rennens McLaren und Ferrari am Ende der Geraden an den blau-roten Boliden vorbeiziehen könnten.

Vettel, der zum neunten Mal in der Saison vom ersten Startplatz aus ins Rennen geht, sieht den PS-Nachteil seines Rennwagens aber gelassen. Nach der ersten Runde seien noch rund 300 km Strecke zurückzulegen, Zeit genug um sich wieder ganz vorne positionieren zu können. Neben Webber fürchtet er vor allem den punktgleichen Fernando Alonso und dessen Ferrari, zumal dieser direkt hinter ihm auf dem dritten Startplatz steht. Auch Lewis Hamilton im McLaren Mercedes räumt er gute Chancen ein. Hamilton startet von Rang vier und steht damit, genauso wie Webber, auf der dreckigen Seite der Start- und Zielgeraden. Michael Schumacher, selbst von Startplatz 9 ins Rennen startend, vermutet, dass man auf der schmutzigen Seite in arge Probleme beim Start kommen könnte.

Ferrari Formula One driver Fernando Alonso of Spain powers around the track during the second practice session at the Korea International Circuit in Yeongam October 22, 2010. The first South Korean F1 GP race will be held on Sunday. REUTERS/Bazuki Muhammad (SOUTH KOREA - Tags: SPORT MOTOR RACING)

Zweitbester Deutscher beim Qualifying war MercedesGP-Pilot Nico Rosberg. Er steht auf der sauberen Seite, auf Startposition 5. Nico Hülkenberg im Williams wird von Rang 11 ins Rennen starten, Nick Heidfeld im BMW Sauber steht auf Position 13, direkt neben ihm auf der 14 hat sich Adrian Sutil im Force India positioniert. Schlechtester deutscher Starter ist erneut Timo Glock, der diesmal mit seinem Virgin Racing Fahrzeug auf der 19 steht.

Dieser Beitrag Formel 1 - Sebastian Vettel startet von der Pole Position in den Südkorea GP in Yeongam wurde am Samstag, 23. Oktober 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Formel 1 - Sebastian Vettel startet von der Pole Position in den Südkorea GP in Yeongam“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.