Mittwoch, 8. Dezember 2010

Gottschalk wird „Menschen 2010“ moderieren - Rückkehr zu „Wetten, dass ...?“ noch unklar

DUESSELDORF, GERMANY - DECEMBER 04: TV host Thomas Gottschalk looks dejected during the 192th 'Wetten, dass ...?' show at the exhibition hall Dusseldorf on December 4, 2010 in Duesseldorf, Germany. During the first game candidate Samuel Koch was hit by the car falling over it and then hitting the ground with his face. After this serious accident in Europe?s most widley watched TV prime time show called 'Wetten, dass...?', the entertainer and presenter Thomas Gottschalk decided to not continue the show. This is the first time in the over 20 year history of the show, that such a critical accident happened during the show. (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)Thomas Gottschalk, der nach dem bösen Unfall in der letzten Ausgabe von "Wetten, dass ...?" (wir berichteten) seine Moderation für den ZDF Jahresrückblick "Menschen 2010" in Frage gestellt hatte, wird nun doch durch die Sendung führen. Er erwarte vom ZDF aber, dass er während der dreistündigen Sendung stets über Veränderungen am Zustand des Wettkandidaten Samuel Koch informiert werde, darauf hat er sich mit Programmdirektor Thomas Bellut und ZDF-Showchef Manfred Teubner geeinigt.

Der Jahresrückblick wird am Freitag in München aufgezeichnet und am Sonntag den 12. Dezember ab 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Schon vor der Einigung hatte Bellut in der BILD Zeitung bekannt gegeben, dass die Sendung auf jeden Fall stattfinden würde, wenn nicht mit Gottschalk als Moderator, dann eben mit einem anderen ZDF-Star. Gäste der Sendung werden u.a. Mario Adorf, Iris Berben, Michael Schumacher und Alice Schwarzer sein.

Ob, und wie es mit Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass ...?" weitergeht, dazu gibt es bis jetzt keine definitiven Aussagen. Fest steht nur, dass die Show auf jeden Fall nicht abgesetzt werden wird. Die nächste Ausgabe wird es im Februar aus Halle/Saale geben.

Erfinder der Sendung, Frank Elstner, rät Thomas Gottschalk davon ab, die beliebte Show jetzt hinzuwerfen. Gottschalk sei nach dem Unfall erstklassig mit der Situation umgegangen und habe die richtigen Worte gefunden. Elstner sieht den Unfall zwar auch als "schrecklich und furchtbar", sagt aber auch, dass so etwas überall passieren könne. Er zieht den Vergleich zum Lieblingssport der Deutschen, dem Fußball. Wenn es dort einen Schwerstverletzten gibt, dann wird auch nicht aufgehört Fußball zu spielen und zu schauen, so der Tenor seines Kommentars.

Versuchsprojekt: Der Artikel vorgelesen für Menschen mit Leseschwäche (Infos dazu)


Dieser Beitrag Gottschalk wird „Menschen 2010“ moderieren - Rückkehr zu „Wetten, dass ...?“ noch unklar wurde am Mittwoch, 8. Dezember 2010 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Gottschalk wird „Menschen 2010“ moderieren - Rückkehr zu „Wetten, dass ...?“ noch unklar“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.