Sonntag, 19. Dezember 2010

Schlag den Raab - Stefan wird mit links geschlagen, am 18. Dezember 2010

BERLIN - JANUARY 26:  German TV presenter Stefan Raab, arrives to the 'Golden Prometheus' award Gala, at the Martin-Gropius-Bau, January 26, 2006 in Berlin, Germany.  (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)In der 26. Ausgabe des ProSieben Quotenhhits "Schlag den Raab" musste sich Stefan Raab zum neunten Mal gegen den Kandidaten geschlagen geben (alle bisherigen Sieger der Show). Das besondere an dieser Ausgabe der Show war, dass alle Spiele nur mit der schwächeren Hand ausgeführt werden durften. Grund war eine Verletzung die sich Stefan Raab eine Woche vor der Show beim Skifahren zugezogen hatte. Er brach sich das rechte Handgelenk und war damit auf die linke Hand angewiesen.

Um Chancengleichheit zu wahren musste der Kandidat ebenfalls mit seiner schwächeren Hand spielen, was vor allem beim Tischtennis und Dosenwerfen zur Beeinträchtigungen führte. Zwar mussten auch die Pultspiele mit Links durchgeführt werden, hier gab es aber fast keine Probleme damit. Der Kandidat war diesmal Heiko, ein 28-jähriger Vertriebslogistiker. Seine starke Hand ist die Rechte, und so wurde diesmal aus der Show ein "Schlag den Raab mit Links".

Heiko zeigte von Beginn an, wie fähig er in den einzelnen Spielen war. Seit Bekanntgabe der Einschränkung auf die linke Hand hatte er die Woche auch genutzt, gezielt dies zu üben. Tischtennis war zufälligerweise Bestandteil seines Übungsprogramms, und auch im Kegeln war er nicht ganz unvorbereitet, hatte er doch zumindestens das Bowlen vorab geübt. Beim Dosenwerfen kam ihm zudem zu Gute, dass er selbst Baseball als Sport ausübt, das Werfen also durchaus gewohnt ist, wenn auch eigentlich mit der anderen Hand.

Die ersten fünf Spiele in Folge konnte Heiko für sich verbuchen, bevor Stefan in Spiel 6 zum ersten Mal punkten konnte. Spiel 7, 8 und 9 gingen dann wieder an Heiko, im Spiel 10 und 11 bäumte sich Stefan zwar noch einmal auf. Zu spät allerdings, denn mit dem 12. und 13. Spiel entschied Heiko die Show für sich und war damit um eine Million Euro reicher. Der Endstand war 64:27.

Die Show dauerte diesmal wieder etwas länger an, erst um 0:41 war sie beendet. Die nächste Ausgabe von "Schlag den Raab" folgt am 15. Januar 2011, dann wohl wieder mit der regulären Hand und einer Gewinnsumme von 500.000 Euro.

Dieser Beitrag Schlag den Raab - Stefan wird mit links geschlagen, am 18. Dezember 2010 wurde am Sonntag, 19. Dezember 2010 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Schlag den Raab - Stefan wird mit links geschlagen, am 18. Dezember 2010“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.