Donnerstag, 13. Januar 2011

DSDS 2011 - Cosimo schiesst sich endgültig ins Abseits - Fernanda sei „schlecht im Bett“ sage Kumpel Bushido

In der zweiten Castingsendung von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) vom vergangenen Mittwoch auf RTL hat sich der Kandidat Cosimo Citiolo, der schon in den vergangenen Staffeln von DSDS peinlich auffiel, endgültig ins Abseits geschossen. Bisher zeigte er dem Publikum stets, dass er nicht singen kann aber dennoch unbedingt in die Öffentlichkeit möchte. Das er dies nicht kann, fiel ihm dabei jedoch nie so wirklich auf. Nun hat es der "Checker von Neckar", wie er sich selbst nennt, aber endgültig übertrieben. Sein Opfer diesmal, Jurymitglied Fernanda Brandao, doch dazu später mehr.

Schon im Vorab-Smalltalk mit Chefjuror Dieter Bohlen kam es zum ersten groben Ausrutscher von Cosimo. Auf die Frage, was er beruflich mache, sagte er, er sei als Arbeitsloser tätig. Auf den Hinweis von Bohlen, das "Arbeitslos" kein Beruf sei, antwortete Cosimo "da gibt es Geld für, also ist es ein Beruf". Peinliches Schweigen bei der Jury und Fremdschämen beim Fernsehpublikum waren nach dieser Aussage angesagt. Aber das sollte nicht der einzige Aufreger seines 2011er Auftritts bei DSDS bleiben. Cosimo legte noch diverse Peinlichkeiten nach.

Cosimo trat diesmal nicht alleine vor die Jury. Auch sein Spiderman Kostüm hatte er in diesem Jahr nicht dabei. Seine Idee war, mit ein paar "Jungs" eine Boygroup zu stemmen und mit einem selbst geschriebenen "Song" in Richtung Partymucke zu gehen. "Ketchup Mayo Sandwich" nannte er sein "Lied", bestanden hat es vor allem aus der Textzeile "Komm schon, Baby, zieh Dich aus!". Das er und seine Boygroup "Stuttgart Most Wanted" damit nicht punkten konnte war wohl jedem, außer ihm selbst und seinen "Atzen" klar. Fernanda Brandao brachte es auf den Punkt: "Für mich bist Du eine Mischung aus dem Wendler und Menderes".

Aber mit einer Abfuhr wollte er den Raum nicht verlassen. Er zog eine Autogrammkarte von Bushido aus der Gesäßtasche und überbrachte Fernanda schöne Grüße vom Rapper aus Berlin, den er als seinen Kumpel bezeichnete. Fernanda sei "schlecht im Bett" war der Gruß, den er wohl überbringen sollte. War die Jury schon vorher peinlich berührt, wusste sie nun schon gar nichts mehr zu sagen. Im nachhinein klärte Fernanda Brandao nur noch darüber auf, dass sie und Bushido niemals ein Paar waren, er lediglich einmal ihre Koffer an einem Flughafen getragen habe. Das dabei entstandene Foto wurde lediglich falsch ausgelegt.

Für Cosimo sollte sich seine DSDS "Karriere" damit endgültig erledigt haben. Noch peinlicher kann ein Auftritt im nächsten Jahr nicht mehr werden, und wenn Bushido wirklich so ein guter Kumpel von ihm ist, dann wird er sich ja vielleicht direkt von ihm produzieren lassen und muss nicht den Umweg über DSDS und Dieter Bohlen suchen.

Dieser Beitrag DSDS 2011 - Cosimo schiesst sich endgültig ins Abseits - Fernanda sei „schlecht im Bett“ sage Kumpel Bushido wurde am Donnerstag, 13. Januar 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „DSDS 2011 - Cosimo schiesst sich endgültig ins Abseits - Fernanda sei „schlecht im Bett“ sage Kumpel Bushido“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.