Samstag, 22. Januar 2011

Sarah versagt erneut im Dschungelcamp - Ich bin ein Star holt mich hier raus 2011 ab jetzt ohne Froonck Matthée

Das Kopfschütteln rund um Sarah Knappik geht weiter. Auch gestern musste sie "natürlich" wieder zur Dschungelprüfung. Das einzige positive vorweg: es war die letzte für Sarah! Diese Prüfung hatte aber eine besondere Brisanz. Alle anderen 10 Dschungelbewohner durften diesmal mitgehen und sich Sarah beim Versagen anschauen. Das hatte immerhin den Vorteil, dass sie hinterher nicht, wie gewohnt, ihre Leistunge mit Lügen schönreden konnte. Sarah musste in "die Dschungelschule", und ihre hungrigen Mitcamper drückten also die Schulbank mit ihr.

Damit die Bewohner nicht einen weiteren Tag ohne Essen auskommen müssen, hatte RTL wohl Mitleid. Sarah wurde es erlaubt, eine der sieben Teilprüfungen an einen anderen Kandidaten abzugeben. Den Rest musste sie alleine überstehen. Natürlich hätte sie auch wieder die magischen Worte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" rufen können, nur wären dann auch alle bis dahin erspielten Sterne futsch gewesen. Eine Farce eigentlich, denn auch ohne Abbruch durfte sie einzelne Teilprüfungen überspringen. Somit würde wenigstens der, vom Joker erspielte Sterngewinn erhalten bleiben.

Und dann begann die Sarah-Show. In der ersten von sieben Prüfungen musste sie zwei Sterne mit dem Mund aus einer Schulbank herausfischen. Stern 1, versteckt in grünem Schleim war kein Problem für sie, Stern 2, der in tausenden von Mehlwürmern versteckt war erreichte sie allerdings nicht. Ihr Kommentar hinterher: "Scheiße, ich habe welche umgebracht" Dr. Bob versicherte ihr nach der Schulprüfung, dass zwar 3 der zigtausendWürmer reglos am Boden lagen nachdem er die Bank gelehrt hatte, diese aber überlebt haben und sie sich deswegen keine Gedanken machen bräuchte.

In der zweiten Prüfung sollte Sarah 3 Tafeln aus einer Glaskugel holen, an deren hinterer Wand ein paar Skorpione und Spinnen saßen. Sie überlegte kurz, ob sie dafür bereits ihren Joker einsetzen sollte, dachte sich dann aber "Scheiße, ist ja nur ein Stern" und hob sich den Joker lieber für eine spätere Prüfung auf. Stattdessen lehnte sie die Prüfung lieber, ohne es überhaupt versucht zu haben, komplett ab und verzichtete damit auf den Stern.

Prüfung 3 hatte dann gar nichts mit Tieren zu tun. In einem Bottich voller stinkender Abfälle und Brackwasser waren 3 Sterne versenkt, die galt es dort heraus zu holen. Nun musste also schnell eine andere Ausrede her. Sarah hatte auf einmal Angst zu hyperventilieren, also sollte ein Joker daher. "Thomas, Du bist doch so ein guter Schwimmer, Du kannst bestimmt auch tauchen?" fragte sie in die Runde, und Thomas stürzte sich sofort todesmutig, also eigentlich nur ohne zu murren und vor allem hungrig, in den knapp 1,5 Meter breiten und nichtmal brusttiefen Bottich und tauchte dort nach den Sternen. Ob es daran lag, dass er mal Weltmeister im Wasser war sei dahingestellt, die Sterne brachte er jedenfalls zum Vorschein.

Damit waren schon mal 4 Sterne gerettet, 3 davon durch Thomas. Sarah bekam nun in Prüfung 4 die Chance, diese Quote zu erhöhen. Dazu musste sie nur einen "Pausensnack" trinken, ein Glas voll Kakerlakensaft. Dies lehnte sie natürlich ab. Sonja Zietlow hakte nach (und das Fernsehpublikum atmete gemeinsam einmal ganz tief durch) und fragte: "bist Du eigentlich schon dein Leben lang Vegetarier?" - und Sarah tappte natürlich in diese augenzwinkernde Falle. "Ja, schon als Kind taten mir die Tiere leid". Für alle, die das in den letzten Tagen nicht verfolgt hatten. Sarah gab bei Kerner an, ein ganz normales Mädchen zu sein und auch schon mal einen Cheeseburger zu essen. Gina-Lisa Lohfink, ehemals beste Freundin von Sarah gab an, bei ihrer Mutter schon gemeinsam Spaghetti Bolognese verdrückt zu haben, und beim "Perfekten Promi-Dinner" nahm sie auch, wie selbstverständlich, tierische Nahrung zu sich.

Zu Prüfung 5 standen also noch immer 4 Sterne auf der Haben-Seite des Dschungelcamps. Nun sollte Sarah die Hände in zwei, mit grünen Ameisen gefüllte Handschuhe stecken und dann 2 Reagenzgläser in ein Glas umfüllen. Einfacher gehts nimmer, aber Sarah lehnte auch hier dankend ab, überlegte zwar eine Weile, fand wohl keine Ausrede und sagte dann schlicht: "Nein, das mache ich nicht."

In Prüfung 6 versuchte sie es dann wenigstens wieder. Die Matheaufgabe "In einer Woche essen 5 Personen des Camps 70 Bananen. Wie viele Bananen isst eine Person am Tag?" musste gelöst werden, und genau so viele Aale aus einem weiteren Bottich gefischt werden. Das man 70 Bananen pro Woche durch 7 teilen muss, darauf kam Sarah von alleine, wusste sogar dass das 10 ergibt. 10 durch 5 zu teilen fiel ihr auch noch ein, nur die Lösung dazu nicht. Das wären 5 dachte sie, was ihr aber komisch vorkam, also schrie sie bei ihren Mitbewohnern um Hilfe, die ihr dann auch netterweise ohne Taschenrechner halfen und ihr die Lösung "2" nannten. Nur mit den zwei Aalen hat das dann nicht geklappt, Sarah griff hier wohl nur halbherzig zu, am Ende war es dann ein Aal und erneut null Sterne.

Blieb noch eine letzte Prüfung um etwas mehr Abendbrot zu besorgen. Einfach nur in einen Plastikoverall steigen und sich diesen 30 Sekunden lang mit ein paar Kakerlaken teilen, so war die Aufgabe. Und Aufgabe war auch hier das Stichwort, denn auch diese Prüfung lehnte Sarah ab. Somit bleiben am Ende 4 Sterne stehen, einen ganzen davon durch Sarah erkämpft, 10 enttäuschte und fassungslose Mitbewohner und erneut eine Schar von Technikern die sich darüber freuten, dass sie mit viel Mühe und Arbeitseinsatz erneut Prüfungen ausgedacht, aufgebaut und eingerichtet hatten, die aber leider nicht ins Fernsehen kamen, weil niemand sie benutzte.

Heute Abend wird das alles dann aber anders aussehen. Die Zeit in der die Zuschauer auswählen wer zur Dschungelprüfung muss, ist vorbei. Ab jetzt bestimmen die Prominenten das selbst. Der Zuschauer hingegen wählt nun, Tag für Tag, einen Promi aus dem Camp. Heute war das, nein nicht Sarah, sondern Frank, oder auch Froonck Matthée. Warum Sarah im Camp bleiben durfte verwundert doch die meisten Zuschauer, denn nun kann sie sich wieder hervorragend profilieren, denn zu einer weiteren Prüfung werden ihre Mitcamper sie wohl nicht schicken, zu sehr brauchen sie das Abendbrot um wieder ein wenig zu Kräften zu kommen.

Dieser Beitrag Sarah versagt erneut im Dschungelcamp - Ich bin ein Star holt mich hier raus 2011 ab jetzt ohne Froonck Matthée wurde am Samstag, 22. Januar 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Sarah versagt erneut im Dschungelcamp - Ich bin ein Star holt mich hier raus 2011 ab jetzt ohne Froonck Matthée“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.