Dienstag, 18. Januar 2011

Sarah will das Dschungelcamp verlassen und muss in ihre dritte Dschungelprüfung

Auch gestern gab es wieder eine Dschungelprüfung bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“, der erfolgreichen Dschungelshow auf RTL. Nachdem Sarah Knappik einen Tag zuvor bei ihrer ersten Prüfung komplett versagt hatte, wählten die Zuschauer sie erneut als eine der zwei Protagonisten für die nächste Prüfung mit dem Titel „Australisches Oktoberfest“. Zusammen mit ihr musste Jay Khan antreten. Im Dschungeltelefon verkündete sie daraufhin zwar mehrfach und ausgiebig, dass sie das Camp verlassen wird, zur Prüfung wollte sie aber letztendlich doch noch antreten und danach erst entscheiden, wie es weitergeht.

Wir erinnern uns: vorgestern brach Sarah ihre erste Dschungelprüfung (wir berichteten) nach nur einer Minute, noch vor dem ersten Kontakt mit irgendeinem Tier ab, konnte hinterher aber nicht oft genug erwähnen, dass dies die „schwerste Prüfung von allen“ war. Als diese mag sie durchaus auch geplant gewesen sein, wir werden es nur nie erfahren, da Sarah abbrach, bevor die Prüfung überhaupt erst richtig gestartet wurde. Gestern hatte sie nun die Chance, in einer leichteren Prüfung, die schwerste hatte sie ja schon hinter sich gelassen, zu beweisen, dass sie wirklich so stark ist, wie sie immer und immer wieder behauptet.

Sie behauptet allerdings auch genauso häufig, dass sie Vegetarierin sei, ein Umstand der bei der Dschungelprüfung noch von entscheidender Bedeutung sein wird. Allerdings gibt es da auch andere Aussagen. In einer Talkshow hatte sie unlängst behauptet, sie sei ein normales Mädchen, dass auch gerne mal zur amerikanischen Burgerbraterei gehe und sich einfach einen Cheeseburger reinzieht. Auch ihre ehemals beste Freundin Gina-Lisa gab bei RTL zu Protokoll, dass Sarah bei gemeinsamen Treffen durchaus Mamas Spaghetti Bolognese förmlich verschlungen habe.

Bei der gestrigen Dschungelprüfung mussten sie und Jay nun einige, nicht wirklich leckere Speisen zu sich nehmen. Erstaunlicherweise hat sie die ersten 3 Speisen die ihr gereicht wurden auch zu sich genommen. Sobald aber Tiere im Spiel waren, gab sie an Jay ab, der somit die ekligsten Speisen allesamt selbst verdrücken musste. Zwei Speisen, die sie nicht weiterreichen durfte, verweigerte sie komplett. Bei pürierter Emuleber und Gehirn dankte sie ab, begründete das eben damit, dass sie Vegetarier sei. Eine dicke Made wurde aus dem gleichen Grund verschmäht und bei beiden Leckerbissen, ohne es auch nur zu versuchen, auf den Stern verzichtet. Am Ende hatte Jay 6 Sterne „erfuttert“, Sarah hingegen nur drei, und diese waren zwar auch eklig, aber mit Abstand am harmlosesten erkämpft, falls man da eine Rangliste aufgeführt hätte.

In einer Rede ans Publikum bedankte sie sich hinterher für die Wahl zur Prüfung und sagte, dass sie daran gewachsen sei. Ihr zuvor gefasster Entschluss, das Camp zu verlassen und das Projekt Dschungelshow zu beenden war damit gekippt, sehr zum Bedauern einiger Mitbewohner. Als Jay dann auf dem Rückweg ins Camp seine australischen Delikatessen erbrach und förmlich „in der eigenen Kotze“ stand, klopfte Sarah ihm kumpelhaft auf die Schultern und sagte: „das war toll von Dir, aber meine Prüfung gestern war auch VIEL schwerer!“

Jay hätte in dem Moment wohl noch ewig weiterkotzen können, aber soviel konnte er vorher gar nicht essen, um das durchzuführen. Als er diesen Spruch später im Camp erzählte, waren auch ausnahmslos alle anderen Bewohner fassungs- und sprachlos. Selbst der Versteher von Dienst, Rainer Langhans, nahm sich Sarah danach zur Brust und sagte ihr, dass dieses „asoziale Verhalten“ nicht länger zu dulden sei.

Für die heutige Dschungelprüfung, das „Boot des Grauens“ wurde dann auch, wen wundert es, erneut Sarah vom Publikum als Hauptdarstellerin ausgewählt. Die Ausreden sollten ihr aber langsam ausgehen, denn die schlimmste Prüfungen von allen hat sie ja schon hinter sich, und bei der neuen Prüfung muss sie nur Schlangen in einem Boot über den See bringen, sie aber nicht essen. Etwas Gutes hatte der gestrige Tag aber für Sarah, sie hat etwas gelernt. Denn auf Sarahs Nachfrage hin versicherten ihr Sonja Zietlow und Dirk Bach, dass sowohl Leber als auch Gehirn von Lebewesen stammt!

Dieser Beitrag Sarah will das Dschungelcamp verlassen und muss in ihre dritte Dschungelprüfung wurde am Dienstag, 18. Januar 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Sarah will das Dschungelcamp verlassen und muss in ihre dritte Dschungelprüfung“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.