Sonntag, 13. Februar 2011

Gottschalk verlässt „Wetten dass..?“ beibt aber beim ZDF - Sendung und Moderator haben eine Zukunft

Thomas Gottschalk hat die Fernsehzuschauer am Sonnabend mit der Ankündigung überrascht, er werde "Wetten, dass..?" ab 2012 nicht mehr moderieren. Vor einem Millionen-Publikum erklärte er zu Beginn der Liveshow aus Halle, er könne "in dieser Show nicht weitermachen, als wäre nichts passiert". Für ihn persönlich liege auf "Wetten, dass..?" jetzt ein Schatten, "der es mir schwer machen würde, jemals wieder zu der guten Laune zurückzufinden, die Sie zu Recht von mir erwarten". In der Sommersendung in Mallorca wolle er sich deshalb "schweren Herzens von 'Wetten, dass..?' verabschieden". Im Herbst wird es noch drei Spezialausgaben der Show aus drei Jahrzehnten geben.

ZDF-Intendant Markus Schächter bedauerte die Entscheidung Gottschalks, zollte ihr zugleich aber auch Anerkennung und Respekt. Er dankte Gottschalk für seine großartigen Leistungen. Schächter: "Ich bedauere die Entscheidung von Thomas Gottschalk sehr. Zugleich respektiere ich sie, ihre Begründung und auch den Zeitpunkt. Wir haben Thomas Gottschalk sehr viel zu verdanken. In seiner unverwechselbaren Mischung aus fröhlicher Neugier, Schlagfertigkeit, intelligentem Wortwitz und Professionalität ist er seit einem Vierteljahrhundert der perfekte Gastgeber für Europas größte und erfolgreichste Unterhaltungssendung. Da ist etwas gewachsen in den vielen Jahren zwischen einem Moderator, der sein Publikum liebt, und den Zuschauern, die das immer gespürt haben."

"Wetten, dass..?" wird auch nach 2011 eine der wichtigsten Unterhaltungssendungen im deutschsprachigen Raum bleiben. Davon ist ZDF-Programmdirektor Dr. Thomas Bellut überzeugt. Unmittelbar nach der 193. Ausgabe der Show sagte Bellut vor Journalisten in Halle/Saale, dass die erfolgreichste Show des ZDF auch nach 2011 mit neuer Moderation eine Zukunft haben werde. Bellut: "Eine Entscheidung über die Nachfolge ist noch nicht getroffen. Da Gottschalk 'Wetten, dass..?' bis Ende des Jahres weiter präsentiert, haben wir keinen Zeitdruck. Jede einzelne Wettsendung mit Thomas Gottschalk sei ein Highlight für die Zuschauer, aber auch für alle Kolleginnen und Kollegen hinter der Kamera. Ich gehe deshalb davon aus, das die Sendung nach Thomas Gottschalk mit einer neuen Moderation anders aussehen wird. Die Redaktion wird an der Weiterentwicklung des Formats arbeiten."

Die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit mit Thomas Gottschalk werde, so Bellut, auch nach 2011 fortgesetzt: "Wir werden die Zeit bis zum nächsten Jahr nutzen und gemeinsam mit Thomas Gottschalk neue Programmideen entwickeln." In diesem Jahr wird Gottschalk noch zwei reguläre "Wetten, dass..?"-Sendungen und die Sommerausgabe am 18. Juni aus Mallorca moderieren. Im Herbst folgen drei Spezialausgaben von "Wetten, dass..?", die neben aktuellen Gästen und Wetten noch einmal auf Höhepunkte der Show aus den letzten drei Jahrzehnten zurückblicken. Geplant sind darüber hinaus die Sendung "Menschen 2011", die Spendengala "Ein Herz für Kinder" sowie der "Echo Klassik".

Dieser Beitrag Gottschalk verlässt „Wetten dass..?“ beibt aber beim ZDF - Sendung und Moderator haben eine Zukunft wurde am Sonntag, 13. Februar 2011 in den Kategorien auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Gottschalk verlässt „Wetten dass..?“ beibt aber beim ZDF - Sendung und Moderator haben eine Zukunft“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.