Freitag, 18. Februar 2011

Menowin Fröhlich sitzt nun doch im Knast - "Hinter Gittern", DSDS Zweiter hat Reststrafe angetreten

Menowin Fröhlich, Zweitplatzierter der letzten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar 2010" und ständiger Rivale von Sieger Mehrzad Marashi wandelt nicht mehr auf freien Füßen. Wie die BILD berichtet, wurde der Sänger verhaftet und sitzt momentan in der Haftanstalt "Lübecker Hof" in Dortmund den Rest einer Haftstrafe ab, die vor einiger Zeit auf Bewährung ausgesetzt wurde.

Da Menowin gegen seine Bewährungsauflagen verstossen hat, wurde er nun inhaftiert und muss den Rest seiner Haftstrafe hinter Gittern verbringen. Laut Zeitungsberichten handelt es sich hierbei um die Zeitspanne von 313 Tagen. Wegen Betrug und Körperverletzung wurde Menowin verknackt, hat am Dienstag seinen Haftantritt verpasst und wurde nach Hinweisen aus der Bevölkerung am Mittwoch von Zivilbeamten festgenommen.

Die Haftanstalt in Dortmund soll nur eine Übergangslösung sein, bereits in der nächsten Woche soll eine Verlegung nach Darmstadt anstehen. Menowin selbst bezeichnet sich aber als "Stehaufmännchen" und wolle nicht aufgeben, wünscht sich einen möglichst schnellen Besuch von seiner Familie. Laut Anwalt Christian Simonis soll Menowin, wie in der BILD nachzulesen ist, keinen Widerstand bei der Festnahme geleistet haben. Menowin sei "am Boden zerstört", zeige sich aber kooperativ mit den Behörden.

Dieser Beitrag Menowin Fröhlich sitzt nun doch im Knast - "Hinter Gittern", DSDS Zweiter hat Reststrafe angetreten wurde am Freitag, 18. Februar 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Menowin Fröhlich sitzt nun doch im Knast - "Hinter Gittern", DSDS Zweiter hat Reststrafe angetreten“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.