Sonntag, 13. Februar 2011

Peter Alexander ist tot - die Welt sagt Servus

Der österreichische Sänger, Schauspieler und Entertainer Peter Alexander ist im Alter von 84 Jahren verstorben. In 38 Spielfilmen trat Peter Alexander auf, meist singend, 120 Alben begleiteten sein musikalisches Schaffen. Seine Tonträger wurden alleine in Deutschland geschätzte 46 Millionen mal verkauft. Am Samstag verstarb das Ausnahmetalent, das am 30. Juni 1926 im österreichischen Wien geboren wurde, in Baden in seinem Heimatland Österreich.

Peter Alexander, der eigentlich Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer hieß, wurde in seinem Leben zehnmal mit dem Bambi ausgezeichnet und erhielt fünfmal die goldene Kamera. Sieben mal stand Peter Alexander in Deutschland auf der Spitzenposition der Single-Charts, 38 mal war er in der Top 10 vertreten. Und selbst wer zu jung ist um Peter Alexander live gesehen zu haben, mit dem weißen Rößl am Wolfgangsee kann so ziemlich jeder etwas anfangen.

Im Jahr 2003 der erste schwere Schicksalsschlag, Peter Alexander musste seine Frau Hildegarde, mit der er seit 1952 verheiratet war, zu Grabe tragen. Seitdem lebte Alexander zurückgezogen in Grinzing. 2009 der nächste Schock von dem sich Alexander wohl nie erholen konnte. Seine Tochter Susanne verstarb bei einem Autounfall in Thailand. Sein Sohn Michael sowie 2 Enkelkinder trauern nun um ihren Vater bzw. Opa.

Nun ist der Entertainer von uns gegangen und seiner immensen Fangemeinde bleibt nur ein Trost. Peter Alexander ist jetzt wieder mit den 2 Personen vereint die er so sehr geliebt hatte, wie nichts anderes in seinem Leben. Ruhe in Frieden, Peter, Servus!

Dieser Beitrag Peter Alexander ist tot - die Welt sagt Servus wurde am Sonntag, 13. Februar 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Peter Alexander ist tot - die Welt sagt Servus“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.