Sonntag, 24. April 2011

Snooker WM 2011 in Sheffield - der amtierende Weltmeister ist raus, Judd Trump marschiert fleissig nach vorne

Die Snooker Weltmeisterschaft 2011 läuft bereits seit dem 16. April im Crucible Theatre in Sheffield. Bereits in der ersten Runde mussten fünf der gesetzten 16 Spieler das Snooker-Queue einpacken und sich den Rest des Saisonabschlusses als Zuschauer ansehen. Selbst der amtierende Weltmeister schaffte es nicht in Runde zwei.

Der Australier Neil Robertson, im letzten Jahr noch im Finale siegreich gegen den Schotten Graeme Dott und damit Träger des Weltmeistertitels, traf in Runde eins auf den aufstrebenden, erst 21 Jahre alten Engländer Judd Trump. Dieser hatte vor wenigen Wochen sein erstes Ranglistenturnier der Snooker Main Tour, die China Open, gewinnen können und schmiss in seinem WM-Auftaktmatch in Sheffield gleich den Titelverteidiger mit 10:8 aus dem Turnier.

Marco Fu musste sich in Runde 1 dem Engländer Martin Gould, ebenfalls mit 8:10, geschlagen geben. Gould scheiterte dann in Runde 2 mit 6:13 an Judd Trump. Der nächste gesetzte Spieler der in der ersten Turnierrunde ausschied war der Engländer Peter Ebdon. Er verlor sein Match 8:10 gegen seinen Landsmann Stuart Bingham. Ebenfalls gescheitert ist der Schotte Stephen Maguire. Er verlor denkbar knapp mit 9:10 gegen Barry Hawkins aus England. Der letzte gesetzte Erstrundenverlierer ist Ricky Walden. Im rein englischen Duell gegen Rory McLeod unterlag er mit 6:10.

Im Achtelfinale sind inzwischen 4 Entscheidungen gefallen. Judd Trump konnte sich klar gegen Martin Gould durchsetzen und trifft ab Dienstag im Viertelfinale auf Graeme Dott, der im Achtelfinale mit 13:11 über den Engländer Ali Carter triumphierte. Der Waliser Mark Williams schlug in der Runde der letzten 16 den Engländer Jamie Cope klar mit 13:4 und wird im Viertelfinale gegen den Engländer Mark Allen an den Snookertisch treten müssen. Dieser hatte zuvor Barry Hawkins mit 13:12 nach Hause geschickt.

Dieser Beitrag Snooker WM 2011 in Sheffield - der amtierende Weltmeister ist raus, Judd Trump marschiert fleissig nach vorne wurde am Sonntag, 24. April 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Snooker WM 2011 in Sheffield - der amtierende Weltmeister ist raus, Judd Trump marschiert fleissig nach vorne“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.