Mittwoch, 27. April 2011

Sony PlayStation Network PSN gehackt - Millionen sensibler, privater Benutzerdaten in Gefahr

Seit einer Woche ist das PlayStation Network (PSN) von Sony offline. Anfangs war noch die Rede davon, dass es sich bei dem Ausfall des Netzwerks um Wartungsarbeiten handeln würde. Gerüchte machten aber schnell die Runde, dass das Netzwerk von Hackern geknackt worden sein könnte. Nun hat Sony seinen Kunden mitgeteilt, dass dieser Fall wirklich eingetreten ist und man von einem massiven Diebstahl von personenbezogenen Daten ausgehe.

In der Zeit vom 17. April bis zum 19. April 2011 seien bestimmte Services des PlayStation Network sowie Qriocity angegriffen wurden. Als Folge dieser Eingriffe hat Sony vorübergehend sämtliche PlayStation Network und Qriocity Services ausgeschaltet und eine außenstehende, anerkannte Sicherheitsfirma damit beauftragt, eine vollständige und lückenlose Untersuchung der Geschehnissen durchzuführen. Außerdem sei Sony dabei die Sicherheit zu verbessern sowie die Struktur des Netzwerkes zu stärken, indem das gesamte System umgebaut wird.

In der Stellungnahme von Sony heißt es außerdem:
Auch wenn wir derzeit noch bei der Untersuchung aller relevanten Details zu dem Vorfall sind, meinen wir, dass sich eine unbefugte Person Zugriff zu folgenden persönlichen Daten verschaffen konnte: Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl), Land, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, PlayStation Network/ Qriocity Passwort und Login sowie PSN Online ID. Es kann darüber hinaus möglich sein, dass auch Ihre Profilangaben inklusive Ihrer Kaufhistorie und Ihrer Rechnungsanschrift (Stadt, Bundesland, Postleitzahl) sowie die Sicherheitsfragen zu Ihrem Passwort widerrechtlich abgerufen wurden. Falls Sie einem zweiten Konto für einen Unterhaltsberechtigten zugestimmt haben, kann es sein, dass oben genannte Angaben Ihres Unterhaltsberechtigten ebenfalls angeeignet wurden.
Da im PlayStation Network u.a. mit Kreditkarten bezahlt werden kann, sind natürlich auch diese Daten gefährdet. Auch hier spricht Sony eine explizite Warnung aus:
Obwohl es derzeit keine Anzeichen dafür gibt, dass auf Kreditkarteninformationen widerrechtlich zugegriffen wurden, können wir diese Möglichkeit nicht gänzlich außer Betracht lassen. Falls Sie Ihre Kreditkarteninformationen im PlayStation Network oder Qriocity angegeben haben, möchten wir Sie sicherheitshalber darüber benachrichtigen, dass auf Ihre Kreditkartennummer (exklusive Ihres Sicherheitscodes) sowie auf die Gültigkeitsdauer zugegriffen werden konnte.
Sony teilte darüber hinaus mit, dass es keinerlei Abfragen zu persönlichen Angaben via E-Mail, Telefon und Post geben wird. Sollten solche Anfragen bei den Usern eintreffen, so könne man von vornherein von Gaunereien ausgehen und sollte in keinem Fall zusätzliche Informationen preisgeben.

Sobald das PlayStation Network und alle Qriocity Services vollständig wieder hergestellt sind, sollten nach dem Einloggen sofort die Passwörter geändert werden. Wer bei anderen Diensten identische Kombinationen aus Username und Passwort benutzt sollte dort ebenfalls unverzüglich seine Zugangspasswörter ändern. Außerdem empfiehlt Sony in näherer Zukunft die eigenen Kontoaktivitäten zu überprüfen und zu überwachen um sich so vor einem eventuellen finanziellem Verlust zu schützen.

Abschließend noch ein Absatz aus der Veröffentlichung von Sony Network Entertainment und dem Sony Computer Entertainment Team das jeder für sich selbst deuten kann und darf:
Wir bedanken uns für Ihre Geduld, während wir unsere Ermittlungen abschließen und bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten. Unsere Mitarbeiter arbeiten ununterbrochen daran, unsere Services schnellstmöglich wieder zu Verfügung zu stellen. Sony nimmt die Wahrung persönlicher Daten äußerst ernst und wird daher weiter unablässig daran arbeiten, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, damit die sensiblen persönlichen Daten gesichert sind.


Dieser Beitrag Sony PlayStation Network PSN gehackt - Millionen sensibler, privater Benutzerdaten in Gefahr wurde am Mittwoch, 27. April 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Sony PlayStation Network PSN gehackt - Millionen sensibler, privater Benutzerdaten in Gefahr“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.