Sonntag, 19. Juni 2011

Christian Pander wechselt von Schalke 04 zu Hannover 96

Der 27-jährige Abwehrspieler Christian Pander wechselt von Schalke 04 zu Hannover 96. Der Linksverteidiger, der bisher zwei Spiele in der A-Nationalmannschaft absolviert hat, unterschrieb jetzt einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zunächst 2012. Er wird in Zukunft das Trikot mit der Nummer 24 tragen.

Für Hannover 96 wird Pander ein weiterer sportlicher Schritt nach vorne sein. "Christian hat seine besondere Klasse schon vielfach bewiesen. Unsere intensiven Medizinchecks sind alle gut verlaufen. Jetzt hoffen wir, dass er schnell zu bekannter Stärke zurückfindet. In jedem Fall sind die Optionen in unserem Kader mit seinem Wechsel erweitert", so 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke.

Für Christian Pander gibt es einige Gründe für einen Wechsel nach Hannover: "Ich freue mich auf 96. Die Mannschaft hat sehr viel Potenzial, das hat die vergangene Saison deutlich gezeigt. An diese Erfolge möchte ich mit dem Team anknüpfen. Besonders erfreulich ist dabei, dass ich Mirko Slomka bereits aus der Schalker Zeit kenne. Er ist ein umsichtiger guter Trainer, mit dem ich gerne wieder zusammen arbeite."

Auch Mirko Slomka ist überzeugt: "Ich freue mich auf die hohe sportliche Qualität, die Christian unserem Kader geben wird. Zudem habe ich ihn als enorm charakterstarken Spieler kennen gelernt und bin daher sicher, dass er perfekt in unseren Kader passt."

Dieser Beitrag Christian Pander wechselt von Schalke 04 zu Hannover 96 wurde am Sonntag, 19. Juni 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Christian Pander wechselt von Schalke 04 zu Hannover 96“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.