Montag, 13. Juni 2011

Iris Berben erhält den Blauen Panther für Lebenswerk - Bayerischer Fernsehpreis alle Preisträger

In einer festlichen Gala wurde am Freitag, den 10. Juni, im Prinzregententheater in München der Bayerische Fernsehpreis verliehen. RTL strahlte die Preisverleihung, die von Marco Schreyl moderiert wurde, am Sonntag, den 12. Juni aus. Den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten überreichte Horst Seehofer der Schauspielerin Iris Berben für ihr Lebenswerk und ihre herausragenden Verdienste im deutschen Fernsehen.

In der Kategorie beste Schauspielerin in einem Fernsehfilm wurde Andrea Sawatzki für ihre Rolle in „Bella Vita" (ZDFneo) ausgezeichnet und Frederick Lau bekam den Preis als bester Schauspieler für seine Rolle in „Neue Vahr Süd" (ARD/NDR). In der Kategorie Serien und Reihen wurde Henning Baum für "Der letzte Bulle" (Sat.1) und Lisa Wagner für "Tatort: Nie wieder frei sein" (ARD) als beste Schauspieler ausgezeichnet.

Antonie Rados als kompetente, erfahrene und besonnene Korrespondentin für RTL und n-tv bekam den Sonderpreis der Jury für ihre Nahostberichterstattung. Vladimir Burlakov erhielt den Nachwuchsförderpreis der LfA Förderbank Bayern für „Marco W. – 247 Tage im türkischen Gefängnis“ (SAT.1), der ihm von Veronica Ferres und Marco W. übergeben wurde.

Den „Blauen Panther", das Symbol des Bayerischen Fernsehpreises, erhielten weitere Preisträger aus allen Fernsehsparten:

- Andreas Kuno Richter für die Dokumentation „Der Verrat - Wie die Stasi Kinder und Jugendliche als Spitzel missbrauchte“ (RTL/n-tv)
- Mike Lingenfelser und Thomas Kießling für „Der Biospritskandal – Klimapolitik in der Sackgasse“ (BR)
- Johannes Hano für die Reportage „Chinas Grenzen“ (ZDF)
- Regisseur Max Färberböck für „Sau Nummer vier. Ein Niederbayernkrimi“ (BR)
- Hermine Huntgeburth für die Regie von „Neue Vahr Süd“ (ARD/NDR)
- Dominik Graf für die Regie von „Im Angesicht des Verbrechens“ (ARD/WDR)
- Die Autoren Stefan Scheich und Robert Dannenberg für „Der letzte Bulle“ (SAT.1)
- Die Produzentin Ute Biernat für „X Factor“ (VOX)
- Die Dokumentarfilmer Richard Ladkani und Volker Tittel für „Der Vatikan – Die verborgene Welt“ (ARD/BR)
- Der Musikjournalist und Moderator Markus Kavka für „Number One! – Ozzy Osbourne“ (Kabel 1)

Foto: © RTL / Thomas Schumann


Dieser Beitrag Iris Berben erhält den Blauen Panther für Lebenswerk - Bayerischer Fernsehpreis alle Preisträger wurde am Montag, 13. Juni 2011 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Iris Berben erhält den Blauen Panther für Lebenswerk - Bayerischer Fernsehpreis alle Preisträger“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.