Donnerstag, 28. Juli 2011

Die Wettmafia hat den internationalen Fußball im Griff - Fifa-Funktionär schildert in vertraulicher Mail den Einfluß der Wettmafiosi

Der Weltfußballverband Fifa schlägt intern Alarm. In einer vertraulichen Mail an Fifa-Generalsekretär Jérome Valcke und seine drei Direktoren beschreibt ein hoher Fifa-Mitarbeiter einen Flächenbrand. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner neuen, heute erscheinenden Ausgabe. Wegen mutmaßlich verschobener Spiele laufen in Südamerika in zwölf Ländern Untersuchungen, im Nahen Osten in acht und in Afrika in neun Staaten, zählt der Fifa-Mann auf.

Zwei junge südkoreanische Fußballprofis hätten sich vor kurzem "wegen Drucks, den sie durch die Nachforschungen verspürten" umgebracht. Es geht in dem Papier auch um Geldwäsche: "Daran sind auch kolumbianische Kartelle beteiligt." Die Fifa ermittelt derzeit weltweit.

Der stern beschreibt erstmals, wie eines der berüchtigten Wettkartelle in Asien aufgebaut ist und wie die Mafiosi vorgehen, wenn sie Länderspiele verschieben. Vergangene Woche war im finnischen Rovaniemi der Wettbetrüger Wilson Perumal zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. In seinen Aussagen und in Briefen, die dem stern vorliegen, belastet er auch den Boss seines Wettkartells, einen Mann aus Singapur namens Dan Tan. Der stern druckt zum ersten Mal ein Foto von ihm und das Organigramm seines Wettkartells.

Die Rolle der Fifa beim Kampf gegen die Wettbetrüger ist fragwürdig. Den Einsatz des Schiedsrichters Ibrahim Chaibou (Niger) im Länderspiel Nigeria gegen Argentinien im vergangenen Juni verhinderte die Fifa nicht, obwohl die Ermittler des Fußballweltverbandes nach Zeugenaussagen wussten, dass er auf der Gehaltsliste des Dan-Tan-Syndikats stand. Außerdem steht laut stern-Recherchen auch der Spiele-Agent Subramaniam Rasamanickam, der eine Fifa-Lizenz besitzt und verschobene Länderspiele organisierte, mit dem Kartell in enger Verbindung. Die Fifa gibt das in dem Report an ihren Generalsekretär auch zu. Dort heißt es, dass Rasamickam und mindestens zwei seiner Kollegen Komplizen des Wettsyndikats von Dan Tan seien.

Quelle: stern

Dieser Beitrag Die Wettmafia hat den internationalen Fußball im Griff - Fifa-Funktionär schildert in vertraulicher Mail den Einfluß der Wettmafiosi wurde am Donnerstag, 28. Juli 2011 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Die Wettmafia hat den internationalen Fußball im Griff - Fifa-Funktionär schildert in vertraulicher Mail den Einfluß der Wettmafiosi“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.