Montag, 11. Juli 2011

Nena und Xavier Naidoo sitzen in der Jury von „The Voice of Germany“

In "The Voice of Germany" werden echte Künstler, mit einzigartigen gesanglichen Fähigkeiten gesucht - denn hier zählt nichts als die Stimme! (wir berichteten über die Casting-Termine) In Phase eins, den "Blind Auditions", können die Talente ausschließlich mit ihrem Gesang glänzen. Bei ihren Auftritten mit Live-Band sitzen vier prominente Coaches mit dem Rücken zur Bühne und bewerten die Teilnehmer nur anhand ihres Gesangs. Erst wenn die Mentoren einen Künstler für ihr Team ausgewählt haben, bekommen sie ihn zu Gesicht.

Die Coaches sind erstklassige Künstler mit jahrelangen Erfolgen im Musikgeschäft, die ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen mit den Talenten teilen. In der "Battle Round" singen die Künstler dann innerhalb ihrer Teams im Eins-gegen-Eins-Duell gegeneinander - und einer scheidet jeweils aus. Schließlich kämpfen die Sänger dann in den Liveshows auf ProSieben um den Sieg. Am Ende bestimmen die Zuschauer wer "The Voice" ist und eine erfolgreiche Musik-Karriere startet.

Zwei herausragende Musiker stehen inzwischen für die größte Musikshow aller Zeiten fest: Nena und Xavier Naidoo suchen als Coaches "The Voice of Germany" auf ProSieben. "It's nothing but the Voice": In den ersten Sendungen, den "Blind Auditions", können die Talente ausschließlich mit ihrer Stimme glänzen. Nena, Xavier Naidoo und zwei weitere Coaches sitzen mit dem Rücken zur Bühne und bewerten die Teilnehmer nur anhand ihres Gesangs.

Sängerin Nena (Nur geträumt, 99 Luftballons) sagt über ihre Teilnahme an der Scoutingshow: "Ich habe einige Folgen aus den USA gesehen und bin absolut begeistert von der Show, die endlich den Fokus auf die Musik legt und die Menschen mit Respekt behandelt. Klar bin ich auch aufgeregt, ich weiß ja selber gar nicht genau, wie sehr ich mich normalerweise von der Optik beeinflussen lasse."

Sänger Xavier Naidoo (Nicht von dieser Welt) über seine Motivation: "Ich bin von Natur aus sehr neugierig und daher bin ich sehr gespannt wie junge und frische Stimmen aus Deutschland klingen, die man bisher wenig oder noch nie gehört hat. Wie hört sich Deutschland heute an? Wie klingt Deutschlands Stimme? Ich suche nach Leidenschaft, ausdrucksstarker Mystik und Gesangskunst. Darum bin ich bei 'THE VOICE of Germany' dabei."

Andreas Bartl, Vorstand von ProSiebenSat.1 TV Deutschland über die beiden verpflichteten Coaches: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Nena und Xavier Naidoo herausragende Künstler für diese wirklich besondere Show gewinnen konnten. Die gesamte Senderfamilie wird 'THE VOICE of Germany' mit konzertierten Aktionen zum größten TV-Event im Herbst 2011 machen."

Jürgen Hörner, Geschäftsführer von ProSieben fügt hinzu: "Wunderbar. Nena und Xavier Naidoo haben jahrelang die deutsche Musik geprägt. Dass wir zwei solch erstklassige Künstler überzeugen konnten 'The Voice of Germany' als Coaches zu begleiten, zeigt schon jetzt, welch große Faszination diese neue Musikshow hat."

Das internationale Erfolgsformat stammt von John de Mol und war 2010 als "The Voice of Holland", mit Marktanteilen von bis zu 54 Prozent (20-49 Jahre), die mit Abstand meistgesehene Prime-Time-Show der Niederlande. In den USA suchten Christina Aguilera, Cee Lo Green, Adam Levine und Blake Shelton "The Voice" auf NBC. Mit 11,8 Millionen Zuschauern (18-49 Jahre) war die Show der erfolgreichste US-Formatstart seit Februar 2010. Das Finale am 28. Juni 2011 sahen 12,55 Millionen Amerikaner. NBC hat bereits eine neue Staffel für 2012 angekündigt. In Deutschland wird die Show in einer Co-Produktion zwischen der Talpa Media Group und Schwarzkopff TV produziert.

Dieser Beitrag Nena und Xavier Naidoo sitzen in der Jury von „The Voice of Germany“ wurde am Montag, 11. Juli 2011 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Nena und Xavier Naidoo sitzen in der Jury von „The Voice of Germany““ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.