Mittwoch, 28. Dezember 2011

Der Jahresrückblick mit Stefan Raab - „TV total Highlights 2011“ am 29.12. auf ProSieben

Auch der Quotenmann von ProSieben beschert uns 2011 einen Jahresrückblick. Hierbei wird allerdings nicht das Weltgeschehen in den Fokus genommen, sondern seine eigenen Sendungen. Stefan Raab lässt das "TV total"-Jahr zu Ende gehen und blickt zurück auf die großartigsten Momente seiner ProSieben-Show.

In den "TV total Highlights 2011" zeigt er die besten Gast-Auftritte von Justin Bieber, Herbert Grönemeyer, Ricky Martin, David Hasselhoff, Til Schweiger, James Blunt, Alfons Schubeck, Bully, Peter Kraus, Christoph Maria Herbst, den Foo Fighters und vielen mehr. Er präsentiert die besten Aktionen, wie die Fipsi-Bücher oder seinen Aufruf "Elton für Wetten dass...?".

Und er lässt noch einmal die großartigsten Momente aus den "TV total"-Events von "Schlag den Raab", über "TV total WOK-WM" bis zum "TV total Turmspringen" Revue passieren. LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!Außerdem gibt's den großen Vergleich: "Schwer verliebt" vs. "Schwiegertochter gesucht".

Mit den "TV total Highlights 2011" verabschiedet sich Stefan Raab dann in eine kurze Winterpause. Weiter geht's im neuen Jahr mit "TV total" ab dem 9. Januar, immer montags bis donnerstags um 23.15 Uhr auf ProSieben.

Die "TV total Highlights 2011" am Donnerstag, 29. Dezember, um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Dieser Beitrag Der Jahresrückblick mit Stefan Raab - „TV total Highlights 2011“ am 29.12. auf ProSieben wurde am Mittwoch, 28. Dezember 2011 in den Kategorien auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Der Jahresrückblick mit Stefan Raab - „TV total Highlights 2011“ am 29.12. auf ProSieben“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.