Dienstag, 17. Januar 2012

Jörg Pilawa startet neue Quizshow mit Verona Poth, Uwe Ochsenknecht und Barbara Schöneberger

Verona Pooth und Bernhard Hoecker, Heiner Lauterbach und Uwe Ochsenknecht sowie Barbara Schöneberger und Frank Elstner stellen sich im ZDF dem "Spiel um 250.000 Euro": Für einen guten Zweck treten sie am Mittwoch, 18. Januar 2012, 20:15 Uhr, an und eröffnen mit einem Prominenten-Special "Die Quizshow mit Jörg Pilawa".

In Pilawas neuem Ratespiel kämpfen die Kandidaten in Zweierteams um den Sieg und müssen zwölf Wissensfragen knacken. Aber nicht nur ein gutes Allgemeinwissen zählt, auch Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer:

Kann ein Team nämlich eine Wissensfrage nicht beantworten, wartet eine körperliche oder sportliche Aufgabe auf die Kandidaten. Der Zeitpunkt muss dabei gut gewählt sein, denn nur zwei Mal kann diese Alternative genutzt werden, und das Team weiß im Vorfeld nicht, welche körperliche Herausforderung hinter der Überraschungswand wartet. LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!Wird die Aufgabe gemeistert, ist das Team eine Runde weiter - scheitert das Team, scheidet es aus, und das Spiel ist beendet.

Am folgenden Mittwoch, 25. Januar 2012, 20.15 Uhr, treten in der zweiten Ausgabe der neuen ZDF-Quizshow Hugo Egon Balder und Esther Schweins, Frank Plasberg und Anne Gesthuysen sowie Christine Neubauer und Katrin Müller-Hohenstein gegeneinander an. In der dritten Ausgabe am Mittwoch, 1. Februar 2012, 20.15 Uhr, spielen Brautpaare um die Gewinnsumme.

Dieser Beitrag Jörg Pilawa startet neue Quizshow mit Verona Poth, Uwe Ochsenknecht und Barbara Schöneberger wurde am Dienstag, 17. Januar 2012 in den Kategorien auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Jörg Pilawa startet neue Quizshow mit Verona Poth, Uwe Ochsenknecht und Barbara Schöneberger“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.