Dienstag, 10. Januar 2012

stern TV Themen für Mittwoch 11. Januar 2012 - Beinahe-Millionär, Down-Syndrom, No Shopping und eine Nashorn Geburt


Am Mittwoch, den 11. Januar 2012, startet Moderator Steffen Hallaschka mit stern TV so richtig ins Jahr 2012. Nach einer Highlight-Ausgabe werden diesmal ab 22:15 Uhr bei RTL wieder neue Themen behandelt. Zu Gast im Studio ist diesmal ein Schweizer Millionär, der gar keiner ist, sowie zwei junge Frauen, die ein Jahr lang nicht mehr shoppen wollen. Außerdem begleitete ein Kamerateam eine Nashorngeburt. Die Themen der Sendung sind diesmal die folgenden:

Trotz Jackpot kein Gewinn - Beinahe-Millionär zu Gast bei stern TV
Es ist ein unglaublicher Fall: Der Schweizer Behar Merlaku besucht mit seiner Frau das Casino Bregenz. In den frühen Morgenstunden knackt der 26 Jahre alte Bodenleger den Jackpot eines Glücksspielautomaten - und gewinnt 43 Millionen Euro! Doch Merlakus Glück ist nur von kurzer Dauer: Der Casino-Betreiber will das Geld nicht auszahlen, spricht von einem Softwarefehler. Nun will Behar Merlaku seinen Gewinn vor Gericht einklagen. stern TV hat ihn exklusiv während des Prozesses begleitet. Im stern TV-Studio ist der Beinahe-Millionär mit seinem Rechtsanwalt Dr. Thomas Kerle zu Gast.

No Shopping! Zwei junge Frauen üben den Konsumverzicht
Ein halbes Jahr lang aufs Shopping verzichten? Keine Klamotten, keine Schuhe, keine Accessoires. Kann Frau das aushalten? stern TV hat Verena Ludwig und Kaye Lomas, beide 26 Jahre alt, bei ihrem Experiment begleitet. Eines wurde schnell klar: Der Konsumversuchung zu entkommen, ist gar nicht so einfach. Ist gegen die Lust auf Mehr ein Kraut gewachsen? Sind volle Einkaufstüten ein sicherer Garant für Glückshormone oder doch nur schöner Schein? Welche Erkenntnisse die beiden jungen Frauen gewonnen haben - und ob sie bis zum bitteren Ende durchgehalten haben, das erfahren Sie bei stern TV.

Diagnose Downsyndrom - Die Entscheidung für ein behindertes Kind
Das Risiko, ein Kind mit Behinderung zur Welt zu bringen, steigt mit dem Alter der Mutter. Bei jeder 600. Schwangerschaft in Deutschland wird das Downsyndrom diagnostiziert. 95 Prozent der betroffenen Frauen entscheiden sich für eine Abtreibung. Nicht so Claudia Schwarz. Gemeinsam mit ihrem Mann Thomas hat sie sich bewusst für ein Kind mit Behinderung entschieden. LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!stern TV hat das Paar während der Schwangerschaft begleitet und war im November 2011 auch bei der Geburt des Sohnes Lias dabei. Wie hat sich ihr Leben durch das behinderte Kind verändert? Mehr darüber erfahren Sie bei stern TV.

stern TV live bei Nashorngeburt im Zoo dabei - Name für Nashornbaby gesucht
Spitzmaulnashorn Mana und ihre Tochter sind in aller Munde - auch mehr als zwei Wochen nach der seltenen Geburt im Magdeburger Zoo. stern TV war live dabei, als die Nashorndame an Heiligabend zum vierten Mal Mutter wurde - 300.000 Mal wurde das Video bereits geklickt. Die Redaktion hatte das Zoogehege mit Kameras ausgestattet, so konnten die stern TV-Zuschauer die Geburt des kleinen Nashornmädchens im Internet verfolgen. stern TV zeigt noch einmal die spektakulären Bilder der Geburt und die schönsten Momente danach. Für die Zuschauer gibt es eine besondere Aktion: Sie können im Internet über den Namen des 35 Kilogramm schweren Nashornbabys abstimmen.

Mehr Informationen zur Sendung unter sterntv.de.

Dieser Beitrag stern TV Themen für Mittwoch 11. Januar 2012 - Beinahe-Millionär, Down-Syndrom, No Shopping und eine Nashorn Geburt wurde am Dienstag, 10. Januar 2012 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „stern TV Themen für Mittwoch 11. Januar 2012 - Beinahe-Millionär, Down-Syndrom, No Shopping und eine Nashorn Geburt“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.