Samstag, 11. Februar 2012

Ivy Quainoo ist the Voice of Germany - Team The BossHoss setzt sich durch

Am Freitag ging die, am 24. November 2011 gestartete, erste Staffel von "The Voice of Germany" zu Ende. Unter den letzten vier Kandidaten wählten die Zuschauer per Telefon- und sms-Voting den Sieger. Zum ersten und einzigen Mal während der gesamten Staffel traten die vier Teams gegeneinander an.

Für Team Nena stand Kim Sanders im Finale. Im Team Rea Garvey schaffte es Michael Schulte bis in die finale Show. Team The BossHoss schickte Ivy Quainoo und für das Team Xavier Naidoo sang Max Giesinger um den Gesamtsieg. Eine Woche lang zählten die Downloads der Finalssongs bereits doppelt für das Gesamtergebnis, hinzu kamen die Anrufe während der letzten Show.

Für Max Giesinger war als ersten klar, dass er die Show nicht gewinnen wird, er gelangte auf Platz 4. Michael Schulte lag zwar nach den Downloadzahlen noch vorne, die Anruferstimmen reichten letztendlich aber nur zu Platz 3. Kim Sanders gab sich sichtlich zufrieden mit Platz 2 zufrieden, Siegerin und damit "The Voice of Germany" wurde am Ende die 19-jährige Berlinerin Ivy Quainoo mit 33,66% der zusammengefassten Stimmen.

Mit jeweils 3 Songs standen die letzten 4 Kandidaten auf der Finalbühne. Sie sangen ihren eigenen Finalsong, sowie jeweils ein Lied mit ihren Coaches sowie einmal im Duett mit einem Weltstar. LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!Kim Sanders trat mit Marlon Roudette auf, Max Giesinger sang mit Katie Melua, Ivy Quainoo performte mit Florence Welch und Michael Schulte durfte mit Ed Sheeran antreten.

Dieser Beitrag Ivy Quainoo ist the Voice of Germany - Team The BossHoss setzt sich durch wurde am Samstag, 11. Februar 2012 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Ivy Quainoo ist the Voice of Germany - Team The BossHoss setzt sich durch“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.