Freitag, 16. März 2012

Formel1 in Melbourne. Erstes freies Training, die große Stunde der Mercedes Boliden

Das erste freie Training in Australien ist beendet. In Melbourne haben sich die Formel1 Piloten zum Start der neuen Saison zum ersten Mal in die Augen geschaut. Und in diesem ersten Schlagabtausch sahen die Mercedesse gar nicht so schlecht aus. Am Ende rangiert Jenson Button vor Lewis Hamilton und Michael Schumacher.

Zum Beginn des Trainings, als die Strecke noch nass war stand hingegen Nico Rosberg an der Spitze der Wertung. Perfekte Ausbeute also für die beiden Teams mit dem Wörtchen "Mercedes" im Teamnamen, möchte man meinen. Allerdings testen die Fahrer in den freien Trainings durchaus noch, wodurch niemand (außer das Team selbst) weiß, mit welchem Programm das Fahrzeug gerade unterwegs ist.

Ein wenig lässt sich aber vielleicht doch schon ablesen. Jenson Button wird es egal sein, er lag am Ende der Session auf Rang 1. Lewis Hamilton im zweiten McLaren war nur 0,245 Sekunden langsamer als er. Mit insgesamt 0,675 Sekunden Rückstand folgt dann Michael Schumacher, der seinen Teamkollegen zumindest in diesem Training hinter sich lassen konnte. Rosberg landete am Ende mit 1,123 Sekunden Rückstand auf Rang 8, musste einmal jedoch in einer schnellen Runde vom Gas, da sich kurz zuvor Massa erst auf dem Rasen und kurz danach im Kies wiederfand und somit eine gelb beflaggte Zone auslöste.

Viertschnellster war Fernando Alonso mit glatten 0,8 Sekunden Rückstand und den fünften Platz belegt das schnellste der beiden Red-Bull-Fahrzeuge. Mit 0,907 Sekunden Rückstand sicherte sich Mark Webber diesen Platz. Wie sich das Ganze weiter entwickelt, und ob Sebastian Vettel ganz oben mitfahren wird, auch wenn er im Training nur als 11. gewertet wurde, das wird uns das Wochenende zeigen.

Dieser Beitrag Formel1 in Melbourne. Erstes freies Training, die große Stunde der Mercedes Boliden wurde am Freitag, 16. März 2012 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Formel1 in Melbourne. Erstes freies Training, die große Stunde der Mercedes Boliden“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.