Montag, 21. Mai 2012

Sauce Hollandaise besteht aus Eigelb und Butter - nur nicht in Restaurants!

Foto von Elya unter CC BY-SA 3.0
In norddeutschen Restaurants und Gaststätten werden Gäste häufig über die Machart der dort angebotenen Sauce Hollandaise getäuscht. Das haben Recherchen des NDR Wirtschafts- und Verbrauchermagazins "Markt" im NDR Fernsehen gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Hamburg ergeben. Statt der traditionell mit Butter und Eigelb gemachten Hollandaise kommt in zahlreichen Lokalen eine industriell hergestellte Fertigsauce auf den Tisch, die zu großen Teilen aus billigem Pflanzenöl besteht.

Den Gästen wird dies jedoch regelmäßig verheimlicht: Das Fertigprodukt wird auf der Speisekarte nicht kenntlich gemacht; auch auf Nachfrage informiert das Servicepersonal häufig nicht darüber.

In sieben von elf der stichprobenartig in Niedersachsen und Hamburg besuchten Lokale wurde Pflanzenöl-Hollandaise zum Spargel serviert. Zu den Betrieben, in denen das Fertigprodukt verarbeitet wird, zählen sowohl Landgasthöfe als auch Restaurantketten. Armin Valet, Ernährungsexperte der Verbraucherzentrale Hamburg erklärt dazu: "Hier werden die Verbraucher im wahrsten Sinne des Wortes über den Restauranttisch gezogen. Verbraucher erwarten in der Gastronomie, dass Ihnen nicht nur Fertigprodukte aufgewärmt, sondern Speisen von einem Koch zubereitet werden."

Klarheit über das Pflanzenöl als Hauptzutat des in den Speisekarten als "Sauce Hollandaise" bezeichneten Produktes brachte die Analyse in einem akkreditierten Lebensmittellabor. Durch die Bestimmung des Milchfettanteils in den vor Ort verdeckt gezogenen Proben konnte nachgewiesen werden, dass darin keine beziehungsweise kaum Butter verarbeitet ist.

Laut Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg dürfen Lebensmittelimitate wie die Pflanzenöl-Hollandaise nur im Supermarkt als Sauce Hollandaise verkauft werden: Exklusiver 5 € Neukundenrabatt!"Da dort die Verbraucher über die Zutatenliste die mindere Qualität erkennen können. In den Restaurants gibt es aber diese Möglichkeit nicht, so dass aus unserer Sicht in den Speisekarten der Begriff "Sauce Hollandaise" für diese Produkte nicht verwendet werden darf."

Mehr zum Thema in der Sendung "Markt" am Montag, 21. Mai, um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen.

Dieser Beitrag Sauce Hollandaise besteht aus Eigelb und Butter - nur nicht in Restaurants! wurde am Montag, 21. Mai 2012 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Sauce Hollandaise besteht aus Eigelb und Butter - nur nicht in Restaurants!“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.