Sonntag, 24. Juni 2012

Protest gegen Schumi abgelehnt - Mercedes-Pilot bleibt Dritter in Valencia

Der Protest von Red Bull gegen Michael Schumacher ist abgelehnt worden. Dem Kerpener wurde vorgeworfen in der Endphase des Rennens in Valencia sein DRS trotz gelber Flaggen aktiviert zu haben, ein Vergehen für das Sebastian Vettel in Barcelona mit einer Durchfahrtstrafe belegt wurde.

Doch die Stewarts lehnten nach reiflicher Prüfung der Sachlage am Abend den Protest ab. Schumi hätte zwar den Flügel geöffnet, hat aber gleichzeitig auch genug abgebremst um eine deutliche Geschwindigkeitsverminderung zu bewerkstelligen. Sein dritter Platz, und damit der erste Podiumsplatz seit seiner Rückkehr in die Formel1, hat daher weiterhin Bestand.

Beim nächsten Rennen in Silverstone am 8.7.2012 (kompletter Rennkalender) kann Schumi dann beweisen, ob er wirklich endlich zurückgekehrt ist in die Königsklasse des Motorsports. Für die Gesamtwertung der Saison hat er heute jedenfalls schon mal einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht und seinen Rang von 18 auf 13 verbessert.

Die aktuelle Wertung der Fahrer-WM



Dieser Beitrag Protest gegen Schumi abgelehnt - Mercedes-Pilot bleibt Dritter in Valencia wurde am Sonntag, 24. Juni 2012 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „Protest gegen Schumi abgelehnt - Mercedes-Pilot bleibt Dritter in Valencia“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.