Montag, 19. November 2012

„Berlin - Tag & Nacht“ als App für iPhone und Android Smartphones by RTL II

Ab sofort können die Fans von „Berlin - Tag & Nacht“ ihre Lieblingssendung überall hin mitnehmen, denn RTL II launcht eine App für iPhones und Android-Smartphones. Diese bietet den Usern neben einem Video-on-Demand-Service noch weitere Kommunikations-Features und viele Infos und rund um die Sendung.

Das besondere Erlebnis: „Berlin - Tag & Nacht“ ansehen und sich gleichzeitig mit anderen via Smartphone über das Geschehen unterhalten. Die Second-Screen-Funktion erlaubt es den Usern während der laufenden Sendung direkt mit anderen Fans zu chatten. Dabei können sie selber bestimmen, welche Freunde an dem Dialog teilnehmen und die „virtuelle Couch“ mit ihnen teilen.

Wer eine Folge verpasst hat, der kann diese sieben Tage lang im Video-on-Demand-Bereich abrufen, und zwar kostenlos in voller Länge. Außerdem verfügt die App über ein "Sterne"-System, mit dem der Nutzer seine Meinung zu den Bewohnern der verschiedenen WGs und zu einzelnen Folgen äußern kann. Natürlich bietet die App auch umfangreiches Infomaterial zur Sendung in Form von Texten und Videoclips.

Eifrige Nutzer, die beispielsweise besonders viele App-Freunde haben oder zahlreiche Kommentare schreiben, werden mit "Trophäen" ausgezeichnet. An eine Schnittstelle zu den Facebook-Accounts der User wurde ebenfalls gedacht. Die App ist ausschließlich werbefinanziert. Weitere Informationen sind auf www.rtl2.de/berlintn-app zu finden.
Screenshot © obs/RTL II

Dieser Beitrag „Berlin - Tag & Nacht“ als App für iPhone und Android Smartphones by RTL II wurde am Montag, 19. November 2012 in den Kategorien , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „„Berlin - Tag & Nacht“ als App für iPhone und Android Smartphones by RTL II“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.