Dienstag, 18. Juni 2013

US-Präsident Obama in Berlin - Die Rede am Brandenburger Tor

Fünf Jahre nach seiner Rede an der Siegessäule kehrt Barack Obama zurück in die Hauptstadt Deutschlands, nach Berlin. Damals zog er die Menge als Präsidentschaftskandidat Amerikas in seinen Bann. Am morgigen Mittwoch, den 18. Juni 2013, spricht er als Präsident der USA zu tausenden geladenen Gästen am Brandenburger Tor. Das Erste wird die Rede ab 14:55 Uhr in einer Sondersendung live übertragen.

Moderiert wird die Sendung von Ulrich Deppendorf, Studioleiter und Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio, und Tina Hassel, Leiterin des ARD-Studios in Washington. Die beiden Politikjournalisten führen mit Blick auf die jüngsten Entwicklungen im deutsch-amerikanischen Verhältnis durch die 65-minütigen Sondersendung.

Die Beziehung zwischen den beiden Staaten gilt als eng. Dennoch bergen derzeit einige Themen Konfliktpotenzial: der Bürgerkrieg in Syrien, die Datensammelwut des amerikanischen Geheimdienstes oder auch die geplante Freihandelszone. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird die Rede Obamas mit Spannung erwartet.

Wird sie anschließen können an die berühmten Worte von John F. Kennedy oder Ronald Reagan?

Dieser Beitrag US-Präsident Obama in Berlin - Die Rede am Brandenburger Tor wurde am Dienstag, 18. Juni 2013 in den Kategorien , , auf upset News veröffentlicht. Wenn Du zu allen Themen auf upset News aktuell informiert sein möchtest, dann kannst Du unseren RSS News-Feed abonnieren oder bzw. und uns auf Facebook oder google+ folgen.

Deine Meinung oder Deine Erfahrungen zum Thema „US-Präsident Obama in Berlin - Die Rede am Brandenburger Tor“ kannst Du gerne in die Kommentare schreiben (möglich mit einem Facebook, Hotmail, AOL oder Yahoo-Account) und wenn Dir upset News gefällt, dann sag das doch bitte Deinen Freunden bei Twitter, Facebook oder anderen sozialen Netzwerken.